ORF 1 am Donnerstag: „Dok 1“, „Talk 1“ und „Gute Nacht Österreich“

Start am 12. September für Lisa Gadenstätters Talk und Peter Kliens Late-Night-Show

Wien (OTS) - Neue Fakten, spannende Gespräche und Lachen mit Niveau sind ab 12. September 2019 jeden Donnerstag Programm in ORF 1. Los geht es im Hauptabend mit einem Klima-Themenabend in „Dok 1“ und „Talk 1“. Um 20.15 Uhr belegt David Attenboroughs BBC-Dokumentation „Klimawandel – Die Fakten“ mit bewegenden Bildern das traurige Ausmaß der vom Menschen verursachten Erderwärmung. Im Anschluss, um 21.05 Uhr begrüßt Lisa Gadenstätter zum allerersten „Talk 1“. Zum Thema „Schluss mit Fleisch, Fliegen, Plastiksackerl – Das soll unser Klima retten?“ diskutiert sie mit Schauspielerin und Klimaschützerin Lilian Klebow, Ökonom Fred Luks, Bergbauer Christian Bachler und Amina Guggenbichler, Schülerin und Mitorganisatorin von „Fridays for Future“.

Und dass der Klimawandel auch in der Unterhaltung angekommen ist, verspricht Peter Klien: „Auf einen heißen Sommer folgt ein außergewöhnlich heißer Herbst mit meiner Late-Night-Show.“ Um 21.55 Uhr steht die erste Ausgabe von „Gute Nacht Österreich“ auf dem Programm – darin schult Peter Klien von Anarcho-Reporter auf Anchorman um und tauscht das Handmikro gegen den Schreibtisch. In seiner eigenen Show behandelt er ku- und furios die brisantesten Nachrichten der Woche mit satirischer Schärfe und erfrischendem Witz. Abgerundet wir der Abend um 22.35 Uhr mit dem Start der Reihe „Nacht Classics“, in der es ein Wiedersehen mit Satire-Perlen aus dem ORF-Archiv gibt. Den Auftakt machen „Die 4 da“, die Kultserie von und mit Erwin Steinhauer, Thomas Maurer, Rupert Henning und Florian Scheuba aus dem Jahr 2007.

Lisa Gadenstätter: „Ich freue mich schon sehr auf die erste Ausgabe von ‚Talk 1‘. Wir haben einen spannenden Themenabend gestaltet. Nach einer aufwühlenden ‚Dok 1‘ von Sir David Attenborough zum Klimawandel treffen bei uns spannende Gäste aufeinander und diskutieren das wichtige Thema aus einem anderen Gesichtspunkt. Wie kann jede und jeder einzelne von uns dem Klimawandel entgegenwirken? Und vor allem:
Bringt es überhaupt etwas, auf Plastiksackerl oder Flugreisen zu verzichten oder beruhigt es schlicht und einfach nur unser Gewissen? Wir wollen unterschiedliche Standpunkte und Meinungen aufzeigen und so dem Publikum die Möglichkeit geben, das Thema aus möglichst vielen Perspektiven beleuchtet zu bekommen.“

Dok 1: „Klimawandel – Die Fakten“ um 20.15 Uhr, ORF 1

Weltweit schmelzen die Gletscher, in der Arktis und im Amazonas-Regenwald wüten Brände noch nie dagewesenen Ausmaßes, Stürme, Dürren und Überflutungen suchen in immer kürzeren Abständen immer mehr Regionen des Erdballs heim – das ist nicht die Beschreibung eines neuen apokalyptischen Kino-Blockbusters, sondern der tatsächliche Zustand der der Erde. Lange Zeit galt der Klimawandel als ein Ereignis, das in der Zukunft stattfinden könnte. Nun ist selbst die Wissenschaft von der Geschwindigkeit der Veränderungen überrascht, denn augenscheinlich ist festzustellen: Die Zukunft hat längst begonnen. Wetterbedingte Naturkatastrophen nehmen auf allen Kontinenten deutlich zu. Das Weltklima ändert sich.

Talk 1: „Schluss mit Fleisch, Fliegen, Plastiksackerl – Das soll unser Klima retten?“ um 21.05 Uhr, ORF 1

„Ich soll weniger Fleisch essen, am besten nur mehr mit dem Rad fahren, in den Urlaub fliegen: Pfui, ganz böse!“ Der Kampf gegen den Klimawandel ist bei jeder/jedem Einzelnen angekommen. Es hagelt mitunter Appelle und Verbote. Man zeigt den moralischen Zeigefinger und begegnet einander mit hysterischen Vorwürfen. Das ist die eine Seite. Die andere ist sich sicher: Ein bewusstes und nachhaltiges Leben verändert die Welt zum Besseren. Wo anfangen, wenn nicht bei mir selbst? Was kann jede/jeder tun, um das Klima zu retten? Auf was muss oder soll man verzichten? Ist der Planet wirklich zu retten, wenn man weniger Schnitzel isst oder den Kaffee nicht mehr aus dem Plastikbecher trinkt? Wie aufgeladen ist die Debatte? Wo geht’s mehr um Moral und Gewissen als um wirklichen Klimaschutz? Welche Verantwortung hat jede/jeder Einzelne von uns? Darüber diskutiert Lisa Gadenstätter im allerersten „Talk 1“ mit Schauspielerin und Klimaschützerin Lilian Klebow, Ökonom Fred Luks, Bergbauer Christian Bachler und Amina Guggenbichler, Schülerin und Mitorganisatorin von „Fridays for Future“.

„Gute Nacht Österreich“ um 21.55 Uhr, ORF 1

Peter Klien über die Premiere: „Ich freue mich, dass ich nach vielen Jahren im Außendienst jetzt umsatteln darf. Dabei tausche ich Mikrofon gegen Schreibtisch, bleibe aber im Umgang mit der Politik unverändert gnadenlos. Die größte Herausforderung dabei ist klar:
Dass ich nicht, einem alten Reflex folgend, während der Show anfange, das Publikum zu interviewen!“

Die Premiere von „Gute Nacht Österreich“ steht ganz im Zeichen der kommenden Nationalratswahl. Die Rubriken durchleuchten die Highlights der Instagram-Accounts unserer Spitzenpolitiker/innen und auch Social-Media-Versuche der Politiker/innen aus der zweiten Reihe – in den „Videos unter 100 Views“. Der „GIS-Fernseher“ greift nach 22.00 Uhr manchmal zur Flasche und sagt dann, was er wirklich denkt, dazu gibt es in der Presserundschau die skurrilsten Headlines aus den Printmedien.

Im ersten satirischen Dossier – das Herzstück der Sendung, das jede Woche ein anderes Thema aus Politik und Gesellschaft beleuchtet – geht es um Parteifinanzen. Unter Verwendung zahlreicher Fotos, Grafiken und Videos, im Stil von klassischen Nachrichten, soll das Publikum gleichermaßen viel lachen und viel lernen. Diese sogenannten „Erklärstücke“ entstehen in Zusammenarbeit mit der Rechercheplattform Dossier.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008