„matinee“: Dokus über „Die drei Leben der Clara Schumann“ und „Die Tonkünstler Niederösterreich on Tour“

Am Sonntag, 15. September, ab 9.05 Uhr, ORF 2

Wien (OTS) - Zum 200. Geburtstag von Clara Schumann zeigt die „matinee“ am Sonntag, dem 15. September 2019, um 9.05 Uhr in ORF 2 ein neues Filmporträt der international erfolgreichen deutschen Pianistin und Komponistin sowie siebenfachen Mutter bzw. Ehefrau des berühmten Komponisten Robert Schumann: „Leidenschaft und Pflicht und Liebe – Die drei Leben der Clara Schumann“ von Andreas Morell. Danach gewährt die neue, von Benedikt Fuchs gestaltete Dokumentation „Internationale Note – Die Tonkünstler Niederösterreich on tour“ (10.00 Uhr) des ORF-Landestudios Einblicke in das rege Tourneeleben des Orchesters. Durch den ORF-Sonntagvormittag begleitet Martin Traxl.

„Leidenschaft und Pflicht und Liebe – Die drei Leben der Clara Schumann“ (9.05 Uhr)

Clara Schumanns Lebensgeschichte ist zur Legende geworden: Ihre entsagungsreiche Kindheit, ihr außergewöhnliches Talent als Pianistin, die frühe, gegen den Vater durchgesetzte Liebe zu Komponist Robert Schumann und die Erziehung ihrer sieben Kinder liefern genug Stoff für Mythen und Klischees. Die Künstlerin gilt als musikalisches Wunderkind, als Idol romantisch verklärter Liebesvorstellungen, vorbildliche Mutter und verkannte Komponistin. Doch wer war Clara Schumann wirklich? Wie wurde sie von ihren Zeitgenossen gesehen und wie sah sie sich selbst? Was hat sich mit ihr und durch sie verändert?
Die Dokumentation nähert sich ihrer Persönlichkeit aus verschiedenen Blickwinkeln: über ihre Briefe und Tagebücher, ihre Kompositionen und über Musikerinnen und Musiker, die sich als Interpreten ihrer Musik, als Suchende in ihrer Biografie und Zeitreisende intensiv mit ihr beschäftigt haben.
Drängende Fragen zu ihrem Leben und Schaffen werden aus dem gesellschaftlichen Kontext der Zeit heraus beantwortet, gleichzeitig wird immer der Bogen in die Neuzeit gespannt, um das Profil ihrer Persönlichkeit als Pianistin, Komponistin und Konzertmanagerin, als Herausgeberin und schlussendlich als herausragende Künstlerpersönlichkeit des 19. Jahrhunderts zu schärfen.

„Internationale Note – Die Tonkünstler Niederösterreich on Tour“ (10.00 Uhr)

Sie gestalten und prägen seit vielen Jahren die kulturelle Landschaft Niederösterreichs und zählen international zu den wichtigsten musikalischen Botschaftern des Landes: Die Musikerinnen und Musiker des Tonkünstler-Orchesters Niederösterreich.
Im Festspielhaus St. Pölten, in Grafenegg und im Wiener Musikverein ist der renommierte Klangkörper regelmäßig zu Gast – und ist damit innerhalb Ostösterreichs schon ein regelrechtes Tour-Orchester. Doch unter seinem japanischen Chefdirigenten Yutaka Sado sind internationale Auftritte immer wichtiger geworden: In den vergangenen drei Jahren traten die Tonkünstler u. a. in Großbritannien, Japan und Deutschland auf. 2019 gehörte ein Abend in der Hamburger Elbphilharmonie zu den Höhepunkten.
Neben den Auftritten in renommierten Konzerthallen zeigt der Film auch das Tourneeleben abseits der Bühne – von der komplexen Transportlogistik bis hin zum Golfspiel mit dem Stadtdirigenten. Langjährige Orchestermitglieder wie Susanne Masetti (Erste Violine) und Christoph Peham (Solohornist) erzählen über das Orchesterleben und die Entwicklung der Tonkünstler. Frank Druschel gibt als Geschäftsführer wiederum Einblicke in das herausfordernde Management und die programmatische Konzertplanung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006