21. Bezirk: Lesung „Aus dem Tagebuch eines Soldaten“

Wien (OTS/RK) - Der Schauspieler und Deklamator Bernhard Georg Rusch präsentiert am Donnerstag, 12. September, ab 19.00 Uhr, im Festsaal im Bezirksmuseum Floridsdorf (21., Prager Straße 33, Mautner Schlössl) das bewegende Rezitationsprogramm „Aus dem Tagebuch eines Soldaten: Alles war ganz anders geworden“. Musikalische Umrahmung: Amir Badawi. Kurz zur Handlung: Ein junger Wiener aus einem Gemeindebau in Jedlesee wird im April 1939 zum Heer einberufen und führt fortan ein Tagebuch, in dem er aus dem Blickwinkel des „einfachen“ Militärs über den Krieg schreibt. Die Zuhörerschaft wird um „Eintrittsspenden“ ersucht (pro Person: 9 Euro). Veranstaltet wird die Lesung vom Verein „Freunde der Beethoven-Gedenkstätte in Floridsdorf“. Auskunft: Telefon 271 96 24, E-Mail office@beethoven-gedenkstaette.at.

Koordinator aller Kultur-Termine im Bezirksmuseum Floridsdorf in der Prager Straße 33 ist der ehrenamtlich wirkende Leiter, Ferdinand Lesmeister. Der Museumsverantwortliche beantwortet gerne Fragen über anstehende kulturelle Projekte: Telefon 0664/55 66 973, E-Mail bm1210@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011