ÖAMTC: Trotz Ferienendes weiterhin Reiseverkehr

Vor allem Tirol, Salzburg und Grenzen betroffen

Wien (OTS) - Während für viele der Urlaub bereits vorbei ist, fahren andere erst weg oder kommen gerade zurück. So erwarten die ÖAMTC-Experten auf der Brenner- und Fernpassstrecke in Tirol, auf der Tauern Autobahn in Salzburg sowie vor den Grenzen Karawanken Tunnel in Kärnten, Spielfeld in der Steiermark und Nickelsdorf im Burgenland auch dieses Wochenende zeitweise Verzögerungen.

Mögliche Staustrecken im Detail

In Tirol müssen Autofahrer auf der Brenner Autobahn (A13) zwischen Innsbruck und Matrei und zwischen Nößlach und dem Brenner sowie in weiterer Folge in Südtirol vor der Mautstelle Sterzing und zwischen Mittewald und Brixen Verzögerungen einplanen. Auf der Fernpass Straße (B179) muss im gesamten Verlauf zwischen Füssen in Bayern und dem Inntal mit längeren Durchfahrtszeiten gerechnet werden. In Salzburg kann es auf der Tauern Autobahn (A10) zwischen Hallein und Salzburg zeitweise stauen.

Die ÖAMTC-Experten möchten in diesem Zusammenhang die Autofahrer an die von Samstag, 14. September, 7:00 Uhr, bis Sonntag, 15. September 2019, 19:00 Uhr geltenden Fahrverbote auf den Landesstraßen rund um Innsbruck sowie in den Bezirken Reutte und Kufstein erinnern. Sie gelten für alle Fahrzeuge (auch Motorräder), die sich in Tirol auf der Durchreise befinden.

SERVICE: Aktuelle Verkehrsinformationen, verkehrsmittelübergreifender Routenplaner, Wochenendprognose und Staukalender gibt es unter www.oeamtc.at/verkehr. Wichtige Informationen für Auslandsreisen sind auf der ÖAMTC–Homepage unter www.oeamtc.at/urlaubsservice zusammengefasst.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation Mobilitätsinformationen
+43 1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001