Nehammer: Warum ist die SPÖ plötzlich gegen ein Verbot der Identitären?

Leichtfried widerspricht Parteichefin Pamela Rendi-Wagner

Wien (OTS) - „Es ist schade, dass Parteichefin Pamela Rendi-Wagner mit ihrer Unterstützung für ein Verbot der Identitären gerade in den eigenen Reihen auf Widerstand stößt. Gestern hat sie noch via Twitter angekündigt, ein Verbot zu befürworten. Es ist daher schon mehr als verwunderlich, warum sich heute ausgerechnet ihr Stellvertreter, Jörg Leichtfried, gegen ein Verbot dieser rechtsradikalen Bewegung ausspricht. Offensichtlich bahnt sich eine erneute SPÖ-FPÖ-Allianz an, diesmal um die Identitären zu schützen“, so Karl Nehammer, Generalsekretär der Volkspartei.

„Wir bleiben bei unserem klaren Kurs gegen radikale Strömungen. Die Identitären, aber auch Gruppierungen des politischen Islams haben in unserer Gesellschaft keinen Platz“, so Nehammer.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei
Abteilung Presse, Kommunikation
Tel.:(01) 401 26-620
presse@oevp.at
https://www.dieneuevolkspartei.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0003