Team Kärnten/Köfer lehnt Bestellung Prettners zur Vorsitzenden des KABEG-Aufsichtsrates entschieden ab

Klagenfurt (OTS) - Auf Ablehnung stößt bei Team Kärnten-Chef Gerhard Köfer, dass ausgerechnet LHStv. Prettner die neue Aufsichtsratsvorsitzende der KABEG wird: „Mit dieser Personalentscheidung entwertet man solch ein Gremium und führt es eigentlich ad absurdum. Gleichzeitig wird damit der (partei-)politische Einfluss gestärkt und das ist das genaue Gegenteil davon, was wir im Krankenanstaltenbereich eigentlich brauchen. Statt eine Entpolitisierung anzustreben wird von der SPÖ nach der totalen Macht gegriffen.“ Köfer bewertet diese kuriose Personalentscheidung als weiteren Auswuchs der politischen Großmannssucht der SPÖ: „Offensichtlich ist es das erklärte Ziel der Roten, in Kärnten bis ins letzte Eck alles einzufärben und zu kontrollieren.“

Für Köfer sei es zudem kurios, dass Prettner jetzt als Aufsichtsratsvorsitzende das wesentlichste Kontrollorgan gegenüber KABEG-Chef Gabriel, dem ehemaligen Büroleiter des Landeshauptmannes, ist: „Wenn die SPÖ Mut hätte und ihr an der Sache etwas liegen würde, dann hätte sie eine andere und fachlich qualifizierte Person aus dem Aufsichtsrat für den Vorsitz vorgeschlagen. So sorgt das Vorgehen einmal mehr für eine schiefe Optik und stärkt den völlig zu Recht erhobenen Postenschacher- und Machtmissbrauchs-Vorwurf gegenüber der SPÖ.“

Rückfragen & Kontakt:

Team Kärnten-Liste Köfer IG
Thomas-Martin Fian
Pressesprecher
Tel.: +43 650 8650564
thomas.fian@team-kaernten.at
www.team-kaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTS0002