NÖ Gemeinden wählen am 26. Jänner 2020 ihren Gemeinderat

Urnengänge in 567 der 573 Gemeinden

St. Pölten (OTS/NLK) - Die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher sind am Sonntag, 26. Jänner 2020, in 567 Gemeinden aufgerufen, ihre Gemeinderäte neu zu wählen. Das gaben am heutigen Dienstag die Klubobleute Klaus Schneeberger, Reinhard Hundsmüller und Udo Landbauer in einer gemeinsamen Pressekonferenz bekannt. Nicht gewählt wird am 26. Jänner 2020 in den Statutarstädten Krems, St. Pölten und Waidhofen an der Ybbs, die traditionell andere Termine haben. Auch in Stockerau, Wolkersdorf und Pillichsdorf, wo im Frühjahr dieses Jahres gewählt worden ist, findet keine Gemeinderatswahl statt.

Die Klubobleute sprachen sich für kurzen, fairen und themenbezogenen Wahlkampf aus. Im Mittelpunkt stünden Themen, die die Menschen vor Ort berühren. Mit der nunmehrigen Bekanntgabe dieses Wahltermines wolle man den Gemeinden und wahlwerbenden Parteien die Möglichkeit geben, sich auf diesen Urnengang vorzubereiten. In der nächsten Sitzung der Landesregierung werde ein entsprechender Beschluss für diesen Wahltermin gefasst, um die formalen Voraussetzungen für den 26. Jänner 2020 schaffen zu können.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006