Die Meeresschildkröte Federica genießt ihr neues Leben im Loro Parque (FOTO)

Teneriffa, Spanien (ots) - Die Meeresschildkröte Federica, die aus Italien in den Loro Parque gekommen ist, passt sich perfekt an ihr neues Zuhause im Aquarium der Humboldt-Pinguine im Planet Penguin an. Außerdem macht die Unechte Karettschildkröte, Caretta caretta, auch bei ihren Trainingseinheiten große Fortschritte, was ihr Wohlergehen positiv beeinflusst.

Als Federica vor der italienischen Küste gerettet wurde, wies sie dauerhafte Verletzungen auf, die von einer Kollision mit einer Schiffsschraube herrühren könnten: Ein Verformung des Panzers, Auftriebsprobleme und eine schwere Wirbelsäulenverletzung. Es wurde sogar erwägt, sie einzuschläfern, weil sie in diesem Zustand in der Natur nicht überlebensfähig war. Zweifelsohne bedeutete die Bereitschaft des Loro Parques sie in der eigenen Anlage aufzunehmen, eine zweite Lebenschance für das Tier. Heute geht es ihr sehr gut und sie erhält die beste tierärztliche Versorgung.

Außerdem wurde sie darauf trainiert, an einem bestimmten Ort gefüttert zu werden, sodass sie dort auch medinzisch behandelt werden kann und ihre Betreuer die Möglichkeit haben, ihre Gesundheit zu kontrollieren, um zu garantieren, dass sie optimal versorgt ist und nicht unter Stress leidet. In diesem Sinne ernöglicht es ihre rasche Anpassung an die Trainingseinheiten - im Zuge derer sie gewogen, gemessen und Blut abgenommen wird - ihr Wohlbefinden zu garantieren.

Zudem wird ihre Ernährung an die so erhaltenen Daten angepasst, indem fetthaltiger Fisch reduziert wird oder die Proteinzufuhr je nach Federicas Bedürfnissen gesteuert wird. Im Loro Parque kann man sie dabei beobachten, wie sie etwa 1% ihres Körpergewichts frisst. Immer montags, mittwochs und freitags gegen 14 Uhr. Im Moment wiegt die charismatische Schildkröte 24,5 Kilogramm.

Im Loro Parque fungiert Federica als authentische Botschafterin der Meeresschildkröten, die sich in der Natur zahlreichen Schwierigkeiten ausgesetzt sehen. Dazu zählt der zunehmende Schiffsverkehr und daraus resultierende Kollisionen. Mit der Aufnahme des Tieres bekräftigt der Loro Parque sein Engagement zum Schutz der Artenvielfalt und fördert die Sensibilisierung der Besucher für die dramatische Realität, in der sich die Ozeane und ihre Bewohner befinden.

Rückfragen & Kontakt:

Natalya Romashko
Presse- und Öffentlichkeitarbeit
dir.comunicacion@loroparque.com
www.loroparque.com
Avda. LORO PARQUE
38400 Puerto de la Cruz, Teneriffa, Spanien
+34 922 373 841 - Ext.: 319

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0006