Einladung Pressegespräch: Keine weiteren Sonderlösungen für Biomasseanlagen

Wien (OTS) - Anfang Juli wurden Initiativanträge zum Ökostromgesetz einerseits von ÖVP/FPÖ/NEOS und andererseits von SPÖ mit Fristsetzung bis 24.9.2019 eingebracht. Der von ÖVP/FPÖ/NEOS eingebrachte Antrag sieht eine Mittelaufstockung für Biomasse-/Biogasanlagen im Rahmen des veralteten, nicht mehr EU-konformen Ökostromgesetzes vor, der Auswirkungen bis zu einer Höhe von 450 Mio. EUR über 15 Jahre befürchten lässt.

Eine neue Studie von PwC untersucht die Stromgestehungskosten ausgewählter Ökostromtechnologien. Michael Sponring (PwC) wird über die Ergebnisse berichten.

Wir laden Sie hiermit herzlich zum Pressegespräch ein.

Pressegespräch: Keine weiteren Sonderlösungen für Biomasseanlagen

Ihre Gesprächspartner:

- Christian Skilich (Präsident Austropapier, Mondi)

- Max Oberhumer (Energiesprecher Austropapier, Sappi)

- Michael Sponring (PwC)

Wir bitten um Voranmeldung bei Nina Kainz: nina.kainz@austropapier.at

Datum: 12.09.2019, 09:00 - 10:00 Uhr

Ort: Austropapier
Gumpendorfer Straße 6, 1060 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Julia Löwenstein
julia.loewenstein@austropapier.at
Öffentlichkeitsarbeit Austropapier

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AOP0001