BV Georg Papai: Floridsdorf trauert um Bezirksvorsteher a.D. Kurt Landsmann

Wien (OTS/SPW-K) - „Mit Kurt Landsmann verliert die sozialdemokratische Familie einen Floridsdorfer, der Zeit seines Lebens für Dialog stand“, so der Floridsdorfer Bezirksvorsteher und Bezirksparteivorsitzende Georg Papai. Der Bezirksvorsteher a.D. Kurt Landsmann verstarb in der Nacht auf Montag im 89. Lebensjahr.

1931 in Wien geboren erlernte Landsmann den Beruf eines Werkzeugmachers, ehe er 1954 der damaligen Sozialistischen Partei beitrat. Ab 1969 war er Bezirkssekretär der SPÖ Floridsdorf, 1976 wurde er in den Wiener Gemeinderat berufen. Im Jahr 1980 folgte er Otmar Emerling als Bezirksvorsteher von Floridsdorf nach. „Kurt Landsmann prägte mit seiner Arbeit den 21. Bezirk sehr nachhaltig. In seiner Zeit entstanden die Naherholungsgebiete Donauinsel und Machfeldkanal. Bei all den neuen Wohngebieten entlang der Brünner Straße und der Prager Straße achtete Landsmann auf die Erhaltung landwirtschaftlicher Flächen“, so Papai.

Zudem sorgte Kurt Landsmann auf eine gute Infrastruktur im Bezirk. 1994 wurde Floridsdorf mit der U6-Station am Franz-Jonas-Platz ans Wiener U-Bahn-Netz angebunden. „Dass Landsmann auch über den Tellerrand schaute, bewies er mit der Bezirkspartnerschaft mit dem Stadtteil Katsushika. Seitdem wurde die Partnerschaft mit dem Stadttteil von Tokio sehr intensiv gepflegt.“ Landsmann gründete mit dem FORUM 21 den ersten Bezirkskulturverein in Wien. In seine Zeit fällt außerdem die Errichtung der Veterinärmedizinischen Universität Wien. „Kurt Landsmanns intensive Arbeit für die Menschen in unserem Bezirk wird niemals vergessen werden. Unsere Gedanken sind bei all seinen Lieben und Hinterbliebenen“, würdigt Papai den Verstorbenen.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
(01) 4000-81 922
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001