Holzleitner: Wöginger offenbart in einem Satz das ganze patriarchale, jugendfeindliche Gesellschaftsbild der ÖVP

„Soll der Papa den Wahlzettel für die ganze Familie ausfüllen?“

Wien (OTS/SK) - „Was hätte August Wöginger denn gerne? Dass der Papa die Wahlzettel für die ganze Familie ausfüllt?“, so SPÖ-Jugendsprecherin Eva-Maria Holzleitner. Die Aussage Wögingers „Wer in unserem Hause schlaft und isst, hat auch die Volkspartei zu wählen“ offenbart ein patriarchales Weltbild der 50er-Jahre, „wo der Familienvater gesagt hat, wen Frau und Jugendliche zu wählen haben“. „It’s 2019“, so Holzleitner Richtung Wöginger – und Jugendliche bilden sich heute glücklicherweise ihre eigene politische Meinung. „Auch wenn man in der ÖVP damit schlecht zurechtkommt.“ ****

Ein junger Spitzenkandidat ist jedenfalls kein Garant für eine jugendfreundliche Politik, das beweist die ÖVP jeden Tag. „Die Aussage Wögingers ist der flapsige Ausdruck einer grundsätzlichen Haltung, die sich für die Sorgen und Anliegen der Jugendlichen wenig interessiert – sei es beim Klimaschutz, in der Bildungspolitik oder beim Thema leistbares Wohnen“, so Holzinger. (Schluss) sc/ah/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004