DABEI SEIN IST ALLES

Finanzielle Unterstützung für armutsbetroffene SchülerInnen.

  • Vor drei Jahren haben wir mit Unterstützung der Steiermärkischen Sparkasse das Projekt „Dabei sein ist alles“ ins Leben gerufen, um Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien mehr Chancen zu ermöglichen
    Barbara Gross, Volkshilfe Präsidentin
    1/5
  • Bis heute haben wir 237 Kinder aus der ganzen Steiermark mit insgesamt € 36.778,81 unterstützt. Die Kinder kommen zumeist aus Großfamilien oder aus Alleinerziehenden-Haushalten.“ 
    Barbara Gross, Volkshilfe Präsidentin
    2/5
  • Kinderarmut ist kein Märchen, sondern Realität. Das hat auch die Steiermärkische Sparkasse erkannt und unterstützt deshalb bereits zum dritten Mal das Projekt der Volkshilfe Steiermark gegen Kinderarmut. Die Zukunft eines jeden Kindes soll und darf nicht von den finanziellen Möglichkeiten der Eltern abhängen. Aus diesem Grund gibt es das Modell der Volkshilfe Steiermark bei dem jedes Kind den individuellen Bedürfnissen entsprechend gefördert wird. Seit ihrer Gründung legt die Steiermärkische Sparkasse sehr viel Wert auf das Wohl und die Zukunft der Menschen in der Region. Deshalb sind wir stolz als starke Partnerin dieses zukunftsorientierten Projekts aufzutreten. Gemeinsam kämpfen wir gegen die Kinderarmut und machen den Kindern Mut für ihre Zukunft“,
    Walburga Seidl, Vorstandsmitglied der Steiermärkischen Sparkasse
    3/5
  • Schulland-/Projektwochen/Skikurse kosten zwischen 150 bis 500 Euro, Sprachreisen sind noch viel teurer
    Sabine Prettner, Leiterin des Volkshilfe Verbandssekretariats
    4/5
  • Hier wollen wir ansetzen. Gerade die Zeit außerhalb des Regelschulbetriebs fördert den Zusammenhalt innerhalb der Klasse, ermöglichtden zwischenmenschlichen Kontakt, gibt Raum für tiefere Freundschaften, vertieft Wissen und verhindert Ausgrenzung.
    Sabine Prettner, Leiterin des Volkshilfe Verbandssekretariats
    5/5

Graz (OTS) - Jedes 5. Kind in Österreich ist arm. Das bedeutet, jedes 5. Kind hat nicht die gleichen Chancen wie Kinder aus besser situierten Familien. Die Volkshilfe Steiermark unterstützt diese Kinder mit einem Beitrag zu Klassenfahrten, Sprachreisen, Schullandwochen oder Projektwochen.

Jedem Kind alle Chancen

„Vor drei Jahren haben wir mit Unterstützung der Steiermärkischen Sparkasse das Projekt „Dabei sein ist alles“ ins Leben gerufen, um Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien mehr Chancen zu ermöglichen“, erklärt Volkshilfe Präsidentin Barbara Gross. „Bis heute haben wir 237 Kinder aus der ganzen Steiermark mit insgesamt € 36.778,81 unterstützt. Die Kinder kommen zumeist aus Großfamilien oder aus Alleinerziehenden-Haushalten.“

Der Glaube an die Zukunft

Kinderarmut ist kein Märchen, sondern Realität. Das hat auch die Steiermärkische Sparkasse erkannt und unterstützt deshalb bereits zum dritten Mal das Projekt der Volkshilfe Steiermark gegen Kinderarmut. Die Zukunft eines jeden Kindes soll und darf nicht von den finanziellen Möglichkeiten der Eltern abhängen. Aus diesem Grund gibt es das Modell der Volkshilfe Steiermark bei dem jedes Kind den individuellen Bedürfnissen entsprechend gefördert wird. Seit ihrer Gründung legt die Steiermärkische Sparkasse sehr viel Wert auf das Wohl und die Zukunft der Menschen in der Region. Deshalb sind wir stolz als starke Partnerin dieses zukunftsorientierten Projekts aufzutreten. Gemeinsam kämpfen wir gegen die Kinderarmut und machen den Kindern Mut für ihre Zukunft“, so Walburga Seidl, Vorstandsmitglied der Steiermärkischen Sparkasse.

Wichtige Unterstützung

„Schulland-/Projektwochen/Skikurse kosten zwischen 150 bis 500 Euro, Sprachreisen sind noch viel teurer“, weiß Sabine Prettner, die Leiterin des Volkshilfe Verbandssekretariats. „Hier wollen wir ansetzen. Gerade die Zeit außerhalb des Regelschulbetriebs fördert den Zusammenhalt innerhalb der Klasse, ermöglichtden zwischenmenschlichen Kontakt, gibt Raum für tiefere Freundschaften, vertieft Wissen und verhindert Ausgrenzung.“

Zuschüsse bis zu € 180.-

Bis zu 180 Euro zahlt die Volkshilfe zu Projektwochen und Sprachreisen dazu. Ein Einkommensnachweis der Eltern ist Voraussetzung. „Wir helfen schnell und weitgehend unbürokratisch“, so Volkshilfe Präsidentin Barbara Gross. Die Anträge für die Unterstützung liegen in den Schulen (HS, NMS, AHS Unterstufe, Poly) auf. Familien können mit dem Antrag direkt beim zuständigen Volkshilfe Bezirksverein um Unterstützung ansuchen. Die Anonymität der Familien bleibt gewährleistet, da die Schule in die Bearbeitung nicht involviert ist. Die Volkshilfe ist der Vertraulichkeit und dem Datenschutz verpflichtet.

Steiermärkische Sparkasse seit Jahren zuverlässige Partnerin

Seit 12 Jahren ist die Steiermärkische Sparkasse eine verlässliche Partnerin der Volkshilfe Steiermark. Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit stehen seit jeher von Armut betroffene Kinder und Jugendliche, die es mit ein wenig Unterstützung vom Rand in die Mitte der Gesellschaft schaffen können.

Mehr Geld

Um so vielen Kindern wie möglich helfen zu können, bitten wir um Spenden:

Spendenkonto
Steiermärkische Sparkasse
IBAN: AT89 2081 5000 0000 2220
Alle Spenden an das Projekt Dabei sein ist Alles sind steuerlich absetzbar.

Fotocredit: (c) Margit Kundigraber

Sie wollen helfen?
Jetzt spenden!

Rückfragen & Kontakt:

Mag.(FH) Manuela Palmar
Leiterin Abteilung Kommunikation
Volkshilfe Steiermark GmbH
M: manuela.palmar@stmk.volkshilfe.at
T: 0676 8708 30016

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VHS0001