„Die grandiose Symbiose“ im Bezirksmuseum Josefstadt

Wien (OTS/RK) - Der Verein „Freunde der Kammermusik“ veranstaltet am Mittwoch, 11. September, einmal mehr einen Konzertabend im Festsaal im Bezirksmuseum Josefstadt (8., Schmidgasse 18). Ab 19.00 Uhr erklingen bewegende Kompositionen von Haydn, Strauß, Smetana und weiteren namhaften Tonsetzern. Der stimmungsvolle Abend steht unter der Devise „Musik und Natur – die grandiose Symbiose“. 9 Künstlerinnen und Künstler wirken am Konzert mit. Der Eintritt ist frei. Die Zuhörerschaft kann Spenden für das Museum geben. Informationen: Telefon 403 64 15 (Ehrenamtliche Museumsleitung: Maria Ettl).

Bernhard Weis (Violine), Susanne Reichl (Klavier), Annelies Scheiwein (Klavier), Anton Weber (Violine), Ulrike Vallaster-Penz (Violoncello), Angelika Zoder (Mezzosopran), Albin Zoder (Bariton), Julian Groller (Klavier) und Erich Vanecek (Klavier) wollen das Publikum mit ihren Darbietungen erfreuen. Auskünfte über mannigfaltige Kultur-Angebote im Bezirksmuseum Josefstadt holen Interessierte via E-Mail ein: bm1080@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004