Santander Consumer Bank steigert Gewinn im ersten Halbjahr 2019 um knapp 50 Prozent

Anstieg von 18,7 auf 28 Millionen Euro dank Mehrerträgen und risikoseitigem Einmaleffekt.

Nach unserem Rekordgewinn im vergangenen Geschäftsjahr freut es uns, dass wir unsere Erfolgsstory nahtlos fortsetzen konnten. Den Wegfall eines großen Handelspartners per Ende 2018 haben wir sehr gut kompensiert. Wir sind erneut in allen Geschäftsfeldern gewachsen und haben auch im Halbjahr 2019 ein ausgezeichnetes Ergebnis erzielt
Olaf Peter Poenisch, CEO der Santander Consumer Bank

Wien (OTS) - Die Santander Consumer Bank in Österreich erzielt im ersten Halbjahr 2019 einen Gewinn nach Steuern von 28 Millionen Euro (1. Halbjahr 2018: 18,7 Millionen Euro). Das ist ein Plus von 49,7 Prozent im Vergleich zur Vorjahresperiode. Die Gründe für den deutlichen Gewinnanstieg: Mehrerträge aufgrund eines besseren operativen Geschäfts sowie ein risikoseitiger Einmaleffekt. Das Kosten-Ertrags-Verhältnis (Cost-Income-Ratio) hat sich ebenfalls verbessert und liegt bei 38,1 Prozent (1. Halbjahr 2018: 39,0 Prozent).

„Erfolgsstory nahtlos fortgesetzt“

„Nach unserem Rekordgewinn im vergangenen Geschäftsjahr freut es uns, dass wir unsere Erfolgsstory nahtlos fortsetzen konnten. Den Wegfall eines großen Handelspartners per Ende 2018 haben wir sehr gut kompensiert. Wir sind erneut in allen Geschäftsfeldern gewachsen und haben auch im Halbjahr 2019 ein ausgezeichnetes Ergebnis erzielt“, sagt Österreich-CEO Olaf Peter Poenisch.

Wachstum in allen Geschäftsfeldern

Zum Kerngeschäft der Santander Consumer Bank in Österreich zählen neben Ratenkrediten (in 29 Filialen und online verfügbar) auch Waren-, Auto- und Motorradfinanzierungen, die über den Handel angeboten werden. In diesen Segmenten ist das Neugeschäft in den ersten sechs Monaten um 9,1 Prozent auf 950 Millionen Euro gestiegen (1. Halbjahr 2018: 871 Millionen Euro). Der Kreditbestand ist um 8,4 Prozent auf 2,388 Milliarden Euro angewachsen (1. Halbjahr 2018: 2,202 Milliarden Euro).

Das Spargeschäft läuft ebenso erfolgreich: Die verwalteten Einlagen beliefen sich im Halbjahr 2019 auf 1,534 Milliarden Euro (1. Halbjahr 2018: 1,355 Milliarden Euro). Das ist ein Anstieg um 13,2 Prozent. Die Anzahl der Kundenverträge erhöhte sich um 2,5 Prozent auf 502.561 (1. Halbjahr 2018: 490.310).

Über die Santander Consumer Bank

Die Santander Consumer Bank GmbH ist eine österreichische Spezialbank für Konsumfinanzierung mit Sitz in Wien. Zum Produktportfolio gehören Ratenkredite, Teilzahlungsfinanzierungen, CashCards, Kfz-Kredite, Leasing und Versicherungen. Im Sparbereich bietet sie über das Internet Tages- und Festgeldkonten an. In Österreich ist die Bank mit 2.500 Händlerpartnern der größte herstellerunabhängige Finanzierer von Autos, Motorrädern und Konsumgütern. Die Santander Consumer Bank beschäftigt über 400 Mitarbeiter, betreibt 29 Filialen sowie ein Kundenservice-Center in Eisenstadt. Das Finanzinstitut hat eine österreichische Banklizenz und unterliegt der gesetzlichen Einlagensicherung.

Die Santander Consumer Bank in Österreich ist Teil der Banco Santander (SAN SM, STD US, BNC LN), einer führenden Bankengruppe für Privat- und Geschäftskunden mit Sitz in Spanien. Mit Präsenzen in zehn Kernmärkten in Europa und Amerika ist Banco Santander gemessen an der Marktkapitalisierung die größte Bank der Eurozone. Weltweit betreuen über 200.000 Mitarbeiter mehr als 144 Millionen Kunden. (31.12.2018)

Rückfragen & Kontakt:

Santander Consumer Bank GmbH
Mag. Robert Hofer
Telefon: +43 (0)676 8131 9520
E-Mail: robert.hofer@santanderconsumer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SCB0001