Riesengroße Spendenaktion: Schulhefte gegen Kinderarmut

Zum Schulstart spendete „Hefte helfen“-Geschäftsführer Gernot Mach mit seinem Team 20.000 Schulhefte an die gemeinnützigen Vereine Caritas, Rainbows und das SOS Kinderdorf.

Die Sommerferien sind bereits/ fast vorbei und wissbegierige Kinder sitzen in tausenden Klassenzimmern österreichweit. Aber: Eine Schule zu besuchen ist die eine Sache, das Lernen zu finanzieren eine ganz andere. Viele Eltern brauchen finanzielle Unterstützung für den Schulstart. Die Materialien sind teuer und meist nicht leistbar, Auch Kinder aus finanziell schwachen Familien sollen sich über bunte Schultüten, neue Farbstifte, Füllfedern und andere Schulmaterialen freuen können.

Aus diesem Grund setzte „Hefte helfen“-Geschäftsführer Gernot Mach mit seinem Team ein Zeichen gegen Kinderarmut. Insgesamt 20.000 Hefte wurden an die gemeinnützigen Organisationen Caritas, Rainbows und das SOS Kinderdorf gespendet, um bedürftigen Familien den Schulstart zu erleichtern.

Pro verkauftem Heft, das "Hefte helfen" vertreibt gehen zudem das ganze Jahr 5 Cent an Vereine, die hilfsbedürftige Kinder in Österreich unterstützen. So konnten seit Beginn der Aktion schon über €160.000 gespendet werden. (www.heftehelfen.at)

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Steinkellner, Verlagsleitung: barbara.steinkellner@heftehelfen.at oder 0664/1540532

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001