Die Sprache der Politiker - Sebastian Kurz ÖVP

Wien (OTS) - Die Präsentation und Sprache eines Politikers sind seine wichtigsten Werkzeuge. Wie er spricht, welche Wörter er benutzt, wie er sich ausdrückt und ob er mit dieser Eloquenz das Volk erreicht: Diese Faktoren sind bei einer Wahl oft entscheidend. Am besten erreicht man WählerInnen, indem man ihnen praktisch aus der Seele spricht und jene Anliegen, die sie in ihrem Alltag beschäftigen, in verständlichen aber nicht minder intelligenten Worten ausformuliert.

Sebastian Kurz, der Spitzenkandidat der Österreichischen Volkspartei, möchte ein zweites Mal Bundeskanzler werden. Die Sprache des Sebastian Kurz kommt bei verschiedenen Generationen bemerkenswert gut an. Er drückt sich ruhig, gewählt und selten bis nie aufgebracht oder emotional aus. Seine Körpersprache hingegen wirkt selbstbewusst, teilweise sogar kämpferisch. Doch gekleidet ist Herr Kurz wie der moderne Mann von Welt. Diese Kombination und sein vielseitiger Wortschatz (häufig benutzt er viele verschiedene Synonyme um ein einziges Argument stichhaltiger zu gestalten) machen ihn für viele Österreicher zum Wunschkanzler.

Synonyme und Sprachenportal wie-sagt-man-noch.de

Rückfragen & Kontakt:

E-Mail: office@wie-sagt-man-noch.de
Web: https://www.wie-sagt-man-noch.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ADS0001