Das Weltmuseum Wien verwandelt sich ab 26. September wieder in eine multikulturelle Bühne

Die Macht der Dinge. Szenen zur Migration geht in die zweite Runde

Wien (OTS) - Die Macht der Dinge – Szenen zur Migration im Weltmuseum Wien ist eine Theateraufführung der Gruppe badluck, bestehend aus KünstlerInnen mit Migrations- und Fluchterfahrung. Zusammen mit KulturvermittlerInnen des Museums haben sie eine Theaterperformance erarbeitet, in der die DarstellerInnen mit Objekten aus aller Welt in Dialog treten.

Das Museum verwandelt sich in einen szenischen Parcours, der sich aus der räumlichen Struktur des Hauses ergibt. Fünf Szenen von ca. 15 Minuten Länge werden gleichzeitig in den ringförmig angeordneten Räumen der Schausammlung aufgeführt. Aufgeteilt in vier Gruppen wird das Publikum kreisförmig von KulturvermittlerInnen des Museums von Szene zu Szene geleitet und für die Schlussszene in der Säulenhalle wieder zusammengeführt.

In performativen Szenen thematisieren die KünstlerInnen das Museum als Spurensammlung der Migration von Kulturen, ihren Kunstwerken und Objekten. Die DarstellerInnen behandeln ausgehend von den Ausstellungsobjekten in den Vitrinen Themen wie die Unterdrückung von Frauen im Iran, die Gewaltherrschaft in Afghanistan oder den Ertrinkungstod von Geflüchteten im Mittelmeer. Sie stellen Fragen nach der Herkunft der Benin-Bronzen, berichten über das Vorgehen der österreichischen Behörden gegen eine somalische Familie, beleuchten den kolonialistischen Blick von Franz Ferdinand während seiner Weltreise oder berichten über das Leben als Adoptivsohn einer nepalesischen Familie in einer Gebirgshütte. - In Kooperation mit badluck - Verein für darstellende Kunst von Migrantinnen

Termine:
Do., 26. September, Di., 1. Oktober, Di., 8. Oktober, und So., 13.Oktober
Einlass: 19 Uhr, Beginn: 19.30 Uhr
Tickets:
€ 29 / € 19 ermäßigt (StudentInnen, Jahreskarten-BesitzerInnen, Ö1 Club, WMW Friends) Kartenkontingent für PassinhaberInnen von Hunger auf Kunst und Kultur Kartenverkauf Online und an der Museumskassa
https://www.weltmuseumwien.at/programm/die-macht-der-dinge/

Mit: Bagher Ahmadi, Karrar Alsaedi, Stella Asiimwe, Muhammet Ali Bas, Irina Eder, Mahsa Ghafari, Lydia Goller, Ahmad Hamayun, Gerhard Kirsch, Max Kolten, Mela Maresch, Jamal Mataan, Cat Monroe Davis, Lea Nagel, Bärbel Nowitzki, Pia Razenberger, Anna Resch, Negin Rezaie,Hayder Saad, Ahmed Sabah, Christian Schicklgruber, Aminata Seydi und Markus Stolberg/Nikolaus Kinsky
Künstlerische Leitung: Karl Baratta Dramaturgie: Marie-Therese Handle-Pfeiffer / Thomas Bischof Künstlerische Mitarbeit: Muhammet Ali Bas / Andreas Orsini Rosenberg Wissenschaftliche Beratung: Axel Steinmann Redaktionelle Mitarbeit: Mahsa Ghafari Theaterpädagogik: Natascha Soufi

Die Macht der Dinge

Datum: 26.09.2019, 19:30 - 22:00 Uhr

Ort: Wien Museum
Karlsplatz 8, 1040 Wien, Österreich

Url: https://www.weltmuseumwien.at/programm/die-macht-der-dinge/

Die Macht der Dinge

Datum: 01.10.2019, 19:30 - 22:00 Uhr

Ort: Weltmuseum Wien
Heldenplatz, 1010 Wien, Österreich

Url: https://www.weltmuseumwien.at/programm/die-macht-der-dinge/

Die Macht der Dinge

Datum: 13.10.2019, 19:30 - 22:00 Uhr

Ort: Weltmuseum Wien
Heldenplatz, 1010 Wien, Österreich

Url: https://www.weltmuseumwien.at/programm/die-macht-der-dinge/

Die Macht der Dinge

Datum: 08.10.2019, 19:30 - 22:00 Uhr

Ort: Weltmuseum Wien
Heldenplatz, 1010 Wien, Österreich

Url: https://www.weltmuseumwien.at/programm/die-macht-der-dinge/

Rückfragen & Kontakt:

KHM-Museumsverband
Nina Auinger-Sutterlüty
Leitung PR, Online Kommunikation und Social Media
0043-152524-4021
nina.auinger@khm.at
www.weltmuseumwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KHM0001