Sabine Hanger neue Obfrau der AktionsGemeinschaft

24 jährige Jus-Studentin will HochschülerInnenschaft wieder zu einer ernstzunehmenden Studierendenvertretung machen

Wien (OTS) - Im Zuge der AG-Bundeskonferenz wurde Sabine Hanger am Sonntag, den 31. August, zur neuen Obfrau der größten Studierendenvertretung der Österreichischen HochschülerInnenschaft gewählt. Hanger wurde am 08.02.1995 geboren und wuchs in Ybbsitz in Niederösterreich auf, bevor sie vor 5 Jahren nach Wien zog, um Jus zu studieren. Dort übernahm sie von 2017 bis 2019 die Aufgabe der Obfrau der AktionsGemeinschaft Jus. Unterstützt wird Hanger in den kommenden zwei Jahren von ihrem Stellvertreter Sebastian Mühlbauer, ehemaliger ÖH FH BFI Vorsitzender. „In den letzten Jahren konnten wir an den Fachhochschulen stark dazugewinnen. Dieses Potential möchten wir weiter ausbauen.“

Hanger: „Liebe ÖH, wie warats eigentlich mit Studierendenvertretung?“

Obwohl die AktionsGemeinschaft seit Jahren bei den ÖH-Wahlen mit Abstand die meisten Studierenden hinter sich vereinen kann, wird sie von der ÖH-Exekutive sukzessive ausgeschlossen. „Die linke ÖH-Exekutive vernachlässigt seit Jahren ihre Kernaufgaben, nämlich die Studierenden in den Mittelpunkt ihrer Arbeit zu stellen. Sie hat sich in der vergangenen Amtsperiode hauptsächlich dem Kampf gegen die Regierung gewidmet, anstatt sich an den Verhandlungstisch zu setzen und gemeinsam die besten Lösungen für die Studierenden zu erarbeiten. Das wollen wir ändern. Wir sind die einzige Fraktion, der es nicht um ideologische Grabenkämpfe geht, sondern wissen, wo den Studierenden der Schuh drückt und können so aus ihrer Mitte sprechen und nicht nur über ihre Köpfe hinweg.“, so Hanger.

Hochschulen haben in Thema Nachhaltigkeit viel aufzuholen

In den nächsten Jahren möchte Hanger einen Großteil ihrer Arbeit dem Thema Nachhaltigkeit widmen. „Diese Angelegenheit gewinnt mehr und mehr an Wichtigkeit und kann nicht weiter von Seiten der Universitäten ignoriert werden. Auch sie trifft eine Verantwortung, nachhaltig und umweltbewusst zu agieren. Wir haben hierzu bereits einige Konzepte erarbeitet, die wir in den kommenden zwei Jahren mit den betroffenen Hochschulen besprechen und umsetzen wollen.“

Einen weiteren Fokus will Hanger auf die Weiterentwicklung der Universitäten in den Punkten Innovation, Ausstattung und Lehre legen.

Die AktionsGemeinschaft ist die größte Studienvertretung in Österreich und stellt seit der ÖH-Wahl 2019 an 15 Hochschulen die Exekutive.

Rückfragen & Kontakt:

Florida Kleebinder
Pressesprecherin
Tel.: 0660 486 22 57
Mail: florida.kleebinder@aktionsgemeinschaft.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AGP0001