Valentin ad Guggenbichler/Mahdalik: „Mit braunen Flecken kennen Sie sich bestens aus!“

Stadt Wien bekämpft den Klimawandel, die FPÖ leugnet ihn

Wien (OTS/SPW-K) - „Die begrünte Fassade der MA 48 ist in jedem Zustand besser fürs Klima in der Stadt als die FPÖ überhaupt“, so Wiens Umweltausschussvorsitzender, SP-Gemeinderat Erich Valentin. Ginge es nach der Ibiza-FPÖ wäre das Wiener Wasser „zack-zack-zack“ verkauft, und an jedem Eck in der Stadt stünden Glücksspielautomaten. Während die Stadt Wien die Hitze in der Stadt und den KIimawandel bekämpfe, versinke die FPÖ im Korruptionssumpf.

Laut ExpertInnen der Forschungs- und Innovations-GmbH GRÜNSTATTGRAU wird sich die seit zehn Jahren bestehende Grünfassade der MA 48 wieder erholen – ähnlich einer braunen Wiese, die wieder ergrünt, sobald sie mit ausreichend Wasser versorgt wird. Die braunen Flecken auf der Fassade werden spätestens im Frühling der Vergangenheit angehören. „Wäre schön, wenn man das auch von den braunen Flecken der FPÖ behaupten könnte – aber da wissen wir, diese sind nicht nur oberflächlich“, so Valentin, der abschließend noch einen kostenlosen Klimaschutz-Tipp für FPÖ hat: „Einfach weniger heiße Luft verbreiten“.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
(01) 4000-81 922
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001