AVISO: NR-Präsident Sobotka besucht am 1. September Warschau

Sobotka nimmt an Gedenkakt anlässlich des Beginns des Zweiten Weltkriegs vor 80 Jahren teil

Wien (PK) - Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka hält sich am kommenden Sonntag, dem 1. September, zu einem offiziellen Besuch in Warschau auf. Dort nimmt er an den Feierlichkeiten anlässlich des Beginns des Zweiten Weltkriegs vor genau 80 Jahren teil. Der Gedenkakt mit Kranzniederlegung findet am Pilsudski-Platz statt, es wird die Friedensglocke läuten.

Während seines Aufenthalts trifft Sobotka auch mit polnischen Überlebenden des KZ Mauthausen zusammen. Am Abend besucht der Nationalratspräsident das Gedenkkonzert im Nationaltheater, zur Aufführung gelangt das "Polnische Requiem" von Krzysztof Penderecki.

Historikerdiskussion in der Akademie der Wissenschaften am 2. September

Am Tag darauf, dem 2. September laden Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka und der Präsident der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Anton Zeilinger, um 17.00 Uhr zu einer Podiumsdiskussion in den Festsaal der Österreichische Akademie der Wissenschaften ein, in der drei HistorikerInnen gemeinsam einen Blick auf die damaligen Ereignisse zurückwerfen. Unter dem Titel "80 Jahre Beginn des Zweiten Weltkriegs - Überfall auf Polen" diskutieren Kerstin Susanne Jobst (Universität Wien), Dieter Pohl (Universität Klagenfurt) und Wlodzimierz Borodziej (Universität Warschau). (Siehe auch Aussendung der Parlamentskorrespondenz Nr. 864/2019).

(Schluss) jan


Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pressedienst@parlament.gv.at
http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/OeParl
www.twitter.com/oeparl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0002