ASFINAG: Sommerferien-Ende bringt starken Rückreiseverkehr auf Autobahnen

In Teilen Österreichs und Deutschlands endet Urlaubszeit; Wien als Hotspot durch Events

Wien (OTS) - In Wien, Niederösterreich, Burgenland, in einigen deutschen Bundesländern und auch in Ungarn, Tschechien, der Slowakei und in Polen enden an diesem Wochenende die Sommerferien. Das ASFINAG-Verkehrsmanagement rechnet daher mit einem besonders starken Rückreiseverkehr aus den südlichen Ländern Europas. Besonders betroffen werden die die klassischen Transitrouten A 10 Tauern-, A 9 Pyhrn- und A 12 Inntalautobahn sein, ebenso die A 4 Ostautobahn Richtung Ungarn.

Groß-Events in Wien und Kärnten

Zusätzlich sorgen auch große Veranstaltungen für mehr Verkehr, vor allem in Wien und in Kärnten rund um Villach und den Faaker See. In Wien findet am Samstag, den 31. August, ab 20 Uhr ein Konzert im Ernst Happel-Stadion statt, speziell auf der A 23 Südosttangente bei der Anschlussstelle Handelskai ist mit Verzögerungen zu rechnen. Am Sonntag steigt in der Generali-Arena das Wiener Derby zwischen Austria und Rapid, der Verteilerkreis Favoriten wird dabei zum Hotspot. Und am Donnerstag, den 5. September steht im Prater wieder der Business-Run auf dem Programm, abends sind durch An- und Abreise auf der A 23 und der A 22 Donauuferautobahn Behinderungen möglich.

In Kärnten fíndet am Faaker See vom 3. bis zum 8. September die European Bike-Week statt, im Bereich Villach ist daher mit erhöhtem Verkehrsaufkommen zu rechnen.


Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Walter Mocnik
Pressesprecher Steiermark und Kärnten
Tel.: +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001