ARBÖ: Insgesamt über 70.000 Besucher reisen zum Gabalier-Konzert und zum Wiener Fußballderby

Sommerferienende, Rückreisewelle, Andreas Gabalier im Ernst-Happel-Stadion und Austria gegen Rapid in der Generali-Arena.

Wien (OTS) - Das kommende Wochenende bringt nicht nur das Ende der Sommerferien in Wien, sondern auch zwei Großveranstaltungen mit zehntausenden Zusehern und vollen Stadien. Am Samstag wird Andreas Gabalier das Ernst-Happel-Stadion mit über 50.000 Fans füllen. Am Sonntag wird die Generali-Arena mehr als 15.000 Besucher anlässlich des Wiener Fußballderbys fassen. Der An- und Abreiseverkehr zusammen mit dem Rückreiseverkehr bringt laut ARBÖ kilometerlange Staus und Straßensperren in der Bundeshauptstadt.

Viele Fans werden für die Anreise das eigene Fahrzeug wählen. Staus und lange Verzögerungen sind deshalb am Samstag rund um das Ernst-Happel-Stadion auf der Engerthstraße, dem Handelskai, der Meiereistraße und Trabrennstraße fix einzuplanen. Gute Nerven sind sicherlich auch auf der Südosttangente (A23) speziell vor den Ausfahrten Handelskai und am Knoten Prater gefragt. Neben den Staus wird es vermutlich auch zur Sperre der Meiereistraße ab der Vorgartenstraße kommen. Die Stadionallee ist am Wochenende ohnehin gesperrt. Die wenigen Parkplätze direkt am Verteilerkreis werden wie üblich für Besitzer einer Wagenkarte reserviert sein. Als Stellplatzalternativen bieten sich das Stadion-Center und die Parkhäuser am Messegelände an.

Am Sonntag tritt der FK Austria Wien ab 17 Uhr in der heimischen Generali-Arena gegen den SK Rapid Wien an. Das langläufig als „Großes Wiener Fußballderby“ bekannte Aufeinandertreffen wird vermutlich für ein ausverkauftes Stadion mit rund 17.000 Besuchern sorgen. Die Anreise von Fans mit dem eigenen Fahrzeug und die Rückreisewelle am Sonntagnachmittag bzw. zum Ferienende wird vor allem auf der Südosttangente (A23) zwischen dem Knoten Prater und Knoten Inzersdorf speziell vor den Ausfahrten zum Verteilerkreis Favoriten für Staus und lange Verzögerungen sorgen. Die rund 180 Parkplätze direkt am Verteilerkreis Favoriten werden ziemlich schnell voll sein. Als Alternative bietet sich der Parkplatz am FH Campus Wien an.

„Wir raten sowohl zum Andreas-Gabalier-Konzert als auch zum Wiener Derby möglichst mit den Öffis anzureisen. Das Ernst-Happel-Stadion ist mit der U-Bahn-Linie U2 über die Stationen Krieau und Stadion sehr gut erreichbar. Die Generali-Arena erreicht man mit der U1 durch die Station Altes Landgut oder mit der Buslinie 15A. Eine rechtzeitige Anreise kann verhindern, dass man den Konzertbeginn beziehungsweise den Anpfiff versäumt“, so die ARBÖ Verkehrsexperten.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001