Fossile Energie im Wandel der Zeit

Neue Technologien bringen neue Herausforderungen. Welche das sind und was die Branche in Zukunft erwartet, klärt das TÜV AUSTRIA Kraftwerkssymposium am 12.9. in Brunn am Gebirge.

Wien/Brunn am Gebirge (OTS) - Die Anforderungen zur Energiegewinnung aus fossilen Stoffen werden für alle Beteiligten zunehmend komplexer. Neue Technologien erweitern zwar den Horizont der Möglichkeiten rund um thermische Kraftwerke. Sie fordern Planer, Hersteller, Betreiber und Instandhalter aber auch heraus. Wie kann man mit der Technik von heute – Schlagwort „Predictive Maintenance“ – Probleme frühzeitig erkennen? Welche Lösungskonzepte gibt es, um Anlagen wirtschaftlich effizient zu nutzen? Und wie können Versorgungssicherheit und Cybersicherheit gewährleistet werden? Ein Expertenteam aus Wirtschaft, Recht und Technik gibt Aufschluss und liefert wertvolle Umsetzungsbeispiele.

Den Abschluss der eintägigen Veranstaltung bildet die Besichtigung der mobilen „CSE-Übungsanlage“ (Confined Space Entry) für das sichere Arbeiten in engen Behältern. Der Expertentag, der von der TÜV AUSTRIA Akademie veranstaltet wird, bietet den Besucher_innen außerdem viel Gelegenheit zum Netzwerken und Gedankenaustausch.

TÜV AUSTRIA Kraftwerkssymposium
JETZT INFORMIEREN!

Rückfragen & Kontakt:

Sabine Redlich, BA, Programmverantwortliche für Druckgeräte | sabine.redlich@tuv.at, Tel.: +43 (0)5 0454-8157

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TVO0001