FW-Wien Baron: Die Freiheitliche Wirtschaft Wien unterstützt die überparteiliche Initiative SMOKE

Die heute in der Lugner City präsentierte Volksbegehrensinitiative SMOKE findet die volle Unterstützung der Freiheitlichen Wirtschaft Wien.

Wien (OTS) - „Wir werden unsere Mitglieder und Sympathisanten auffordern das „SMOKE - JA zum Rauchen“ Volksbegehren mit ihrer Unterschrift zu unterstützen“, so der Obmann der Freiheitlichen Wirtschaft, Karl Baron, anlässlich der Präsentation dieser Initiative.

Es ist bezeichnend und beschämend zugleich, dass sich ÖVP-Kammerfunktionäre wie z.B. der Spartenobmann der Wiener Gastronomen, Peter Dobcak, mit den Initiatoren dieses Volksbegehrens feiern lassen, aber durch den Rauchverbotsbeschluss im Parlament Schuld an dieser wirtschaftsfeindlichen Gesetzgebung gegen das Gastgewerbe sind.

Baron fordert daher Kammerpräsident Ruck auf, Farbe zu bekennen und entweder die Gastronomie bei der Beibehaltung der derzeit gültigen Rauchverbotsregelung zu unterstützen oder aber öffentlich für das Verbot einzutreten.

„Die Freiheitliche Wirtschaft ist die einzige politische Gruppe die ausnahmslos für die Beibehaltung der derzeitigen Regelung eintritt. Ich bin sehr froh darüber, dass die Bundesspitze der Freiheitlichen Partei mit dem Spitzenkandidaten Norbert Hofer im Gegensatz zur wortbrüchigen ÖVP an dem Regierungsbeschluss zur Raucherregelung festhält“, so der Obmann der Freiheitlichen Wirtschaft Wien, Karl Baron, abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliche Wirtschaft Wien
Pressestelle
Bartensteingasse 14/10
1010 Wien
01/402 53 55

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FIH0001