Pflanzenschutzmittel-Rückstände in Lebensmitteln

Einladung zum AGES-Hintergrundgespräch am Institut für Lebensmittelsicherheit Innsbruck

Wien (OTS) - Umfragen in der Bevölkerung, worüber in Sachen Lebensmittelsicherheit das größte Unbehagen besteht, zeigen immer dasselbe Bild: Rückstände von Pflanzenschutzmitteln stehen ganz oben auf der Besorgnisskala. Die tatsächlichen Ergebnisse der Überwachungsprogramme zeigen allerdings ein ganz anderes Bild: So lagen beispielsweise beim EU-Pestizidkontrollprogramm im Vorjahr 97,4 % der analysierten Proben unter den EU-weit festgelegten Rückstandshöchstgehalten. Von über 4.800 Lebensmitteln, die in den vergangenen zwei Jahren im nationalen Kontrollprogramm untersucht wurden, war keine einzige Probe gesundheitsschädlich.

Untersucht werden Pflanzenschutzmittel-Rückstände in Lebensmitteln im nationalen Referenzlabor der AGES in Innsbruck. Wir wollen Ihnen einen Einblick in die Arbeit unserer Expertinnen und Experten geben: Für die Analysen verwenden sie Multi-Methoden, mit denen ein Lebensmittel auf bis zu 550 Wirkstoffe gleichzeitig untersucht werden kann.

Wann: 30. August 2019, 10 Uhr

Wo: AGES Innsbruck, Technikerstraße 70, 6020 Innsbruck

Gesprächspartner: Dr. Karin Gromann, Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (BMASGK), DI Dr. Thomas Kickinger, AGES-Geschäftsführer

Interview-, Film- und Fotoaufnahmen sind möglich; zur besseren Koordination ersuchen wir um Anmeldung unter presse@ages.at

AGES -Kampagne „So bleibt dein Lebensmittel sicher“

Anlässlich des 1. Welt-Lebensmittelsicherheitstags am 7. Juni 2019 hat die AGES eine Informationskampagne gestartet, mit der mehr Bewusstsein bei Konsumentinnen und Konsumenten geschaffen werden soll, dass auch sie selbst Verantwortung für die Sicherheit ihrer Lebensmittel tragen. Fehler beim Transport und bei der Lagerung, aber auch Fehler bei der Zubereitung können dazu führen, dass ein sicheres Lebensmittel vorzeitig verdirbt oder im schlimmsten Fall die Gesundheit schädigt. Die Kampagne bietet auf der AGES Homepage, mit Videos und über Social Media kurze, leicht fassbare Informationen zum richtigen Transport, richtiger Lagerung von Lebensmitteln, richtiger Kühlschranktemperatur und Küchenhygiene wie getrennte Zubereitung von tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln und vieles mehr.

Rückfragen & Kontakt:

AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH
Fachbereich Risikokommunikation
+43 (0)50 555-25000
presse@ages.at
https://www.ages.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GEL0001