AK-Forderungen an die zukünftige Bundesregierung

Pressekonferenz

Linz (OTS) - Die türkis-blaue Bundesregierung hat wie keine zuvor die Arbeitnehmer/-innen und ihre Interessenvertretungen von politischen Entscheidungsprozessen ausgeschlossen. Die AK Oberösterreich fordert von einer zukünftigen Bundesregierung eine Politik, die auf Dialog statt auf kompromissloses Durchpeitschen von Gesetzen setzt und den Anliegen der Arbeitnehmer/innen höchste Priorität einräumt. Für Arbeitnehmer/-innen besonders nachteilige Gesetze, z.B. zu den Sozialversicherungen, zur Arbeitszeit oder zur Mindestsicherung müssen dringend repariert werden.

Die AK-Forderungen an die zukünftige Bundesregierung möchten wir Ihnen in einer Pressekonferenz am Montag, 2. September 2019, um 9:30 Uhr in der Arbeiterkammer Linz, Volksgartenstraße 40, 5. Stock, Seminarraum 3, präsentieren. Als Gesprächspartner stehen Ihnen AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und AK-Direktor Dr. Josef Moser, MBA zur Verfügung.


AK-Forderungen an die zukünftige Bundesregierung

Pressekonferenz mit AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und AK-Direktor Dr. Josef Moser, MBA

Datum: 02.09.2019, 09:30 Uhr

Ort: Arbeiterkammer Oberösterreich, 5. Stock, Seminarraum 3
Volksgartenstraße 40, 4020 Linz, Österreich

Url: http://ooe.arbeiterkammer.at

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Dr. Walter Sturm
+43 (0)50/6906-2192
walter.sturm@akooe.at
ooe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001