Bereits 34 der 48 NÖ Pflege- und Betreuungszentren sind „E-QalinR-Qualitätshäuser“

LR Teschl-Hofmeister: Unsere Pflegeeinrichtungen haben Vorzeigecharakter auch im internationalen Vergleich

St. Pölten (OTS/NLK) - „Bereits 34 der insgesamt 48 Pflege- und Betreuungszentren des Landes Niederösterreich haben den E-QalinR-Selbstbewertungsprozess erfolgreich abgeschlossen und dürfen sich nach internationalen Qualitätskriterien, ‚E-QalinR-Qualitätshäuser‘ nach Selbstbewertung nennen. Zehn davon haben diesen Prozess bereits mehr als einmal durchgeführt“, hält Sozial-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister aus aktuellem Anlass fest.

Die Landesrätin nahm letzte Woche an der Verleihung des Zertifikates „E-QalinR-Qualitätshaus“ nach Selbstbewertung an das NÖ Pflege- und Betreuungszentrum Hollabrunn teil. Im Rahmen eines sommerlichen Qualitätsfestes mit vielen Ehrengästen gratulierte sie den Führungskräften und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hauses auf das Herzlichste zum erfolgreich abgeschlossenen Prozess.

„E-QalinR ist ein europaweites, umfassendes und innovatives Qualitätsmanagementsystem für Alten- und Pflegeheime. Im Zuge der Selbstbewertung werden, unter aktiver Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Qualität der Leistungen und Abläufe sowie die gelebten Werte im Haus systematisch bewertet, analysiert und weiterentwickelt“, erläuterte die Landesrätin. Und dies sei deshalb wichtig, weil „höchste Standards und modernes Qualitätsmanagement zum Wohle der betreuten wie betreuenden Menschen uns in den NÖ Pflege- und Betreuungszentren ein großes Anliegen ist“, so Teschl-Hofmeister.

Am E-QalinR-Qualitätsprozess halte man weiter fest, so die Landesrätin. „Neben den derzeit 34 ‚E-QalinR-Qualitätshäusern‘, befinden sich weitere fünf Häuser aktuell im Selbstbewertungsprozess und werden voraussichtlich noch heuer abschließen. Mit 2020 planen wir, mit weiteren neun Häusern zu starten. Damit könnten bis Ende 2022 alle unsere Häuser zumindest einmal die Selbstbewertung erfolgreich durchgeführt haben. Und dann wären wir als Land Niederösterreich der erste Träger in Niederösterreich, dem dies gelungen ist“, freut sich die Landesrätin.

Zertifiziert in einem europäischen Kontext, ist auch das NÖ Pflege-und Betreuungszentrum Wilhelmsburg, welches sich erst 2018 erfolgreich der Re-Zertifizierung des „Europäischen Netzwerk für psychobiographische Pflegeforschung“ (ENPP) nach Erwin Böhm stellte. Zudem tragen die drei NÖ Pflege- und Betreuungszentren Berndorf, Gloggnitz und St. Peter/Au das nationale bzw. österreichische Qualitätszertifikat für Alten- und Pflegeheime (NQZ).

„Unsere Pflegeeinrichtungen haben Vorzeigecharakter, und darauf können alle Beteiligten sehr stolz sein“, zeigt sich die Landesrätin überzeugt. Dies gelte auch im internationalen Vergleich. „Wir wissen, dass die NÖ Heimlandschaft mit ihrer laufenden Arbeit im europaweiten Vergleich ein hervorragendes Image hat. Das unterstreicht die hohe Kompetenz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und der Führungskräfte“, so Teschl-Hofmeister. Die zahlreichen Auszeichnungen, Zertifizierungen und Awards, aber auch internationale Delegationen, die immer wieder die Häuser besuchen, würden diese Bemühungen bestätigen, so die Landesrätin abschließend.

Weitere Informationen: Büro LR Teschl-Hofmeister, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, E-Mail dieter.kraus@noel.gv.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002