Drehschluss für Hannelore Elsners letzten Film „Lang lebe die Königin“

BR/ARD Degeto/ORF-Tragikomödie mit Iris Berben, Hannelore Hoger, Eva Mattes, Gisela Schneeberger und Judy Winter fertiggestellt

Wien (OTS) - Unter der Regie von Richard Huber ist am Montag, dem 19. August 2019, im oberbayerischen Dietramszell bei Bad Tölz der Nachdreh zur BR/ARD Degeto/ORF-Tragikomödie „Lang lebe die Königin“ zu Ende gegangen – und damit Hannelore Elsners unvollendeter letzter Film fertiggestellt worden. Fünf hochkarätige Schauspielerinnen haben dafür als Hommage an ihre verstorbene Kollegin deren Rolle übernommen: Iris Berben, Hannelore Hoger, Eva Mattes, Gisela Schneeberger und Judy Winter spielten an jeweils einem Drehtag eine Szene im Film. Hannelore Elsner musste die Dreharbeiten wegen ihrer schweren Erkrankung abbrechen und verstarb am 21. April 2019 im Alter von 76 Jahren. In weiteren Rollen standen u. a. Marlene Morreis, Günther Maria Halmer, Philipp Moog, Miguel Abrantes Ostrowski, Sophia Schober, Genija Rykova, Matthias Kelle, Ole Puppe, Florian Brückner und Marcus Mittermeier vor der Kamera. Das Drehbuch stammt von Gerlinde Wolf.

Mehr zum Inhalt

Nina Just (Marlene Morreis) ist Moderatorin bei einem Verkaufssender, aber sie kann machen, was sie will, die Anerkennung von Mutter Rose (Hannelore Elsner) bekommt sie nie. Ihr Privatleben entwickelt sich zu einem einzigen Chaos, als sie erfährt, dass Rose Krebs hat und eine Spenderniere braucht. Roses Lebenspartner Werner (Günther Maria Halmer) springt beherzt als Spender ein und entlastet Nina und ihren Bruder Leon (Ole Puppe) – vorerst zumindest. Zwischen dramatischen Lügen und amüsanten Übersprungshandlungen entwickelt sich für Nina überraschenderweise eine zarte Liebesgeschichte mit dem Pannenhelfer Mike (Matthias Kelle). Offen bleibt indes bis zum Schluss, ob es ihr auch gelingt, sich mit ihrer Mutter auszusöhnen.

„Lang lebe die Königin“ ist eine Produktion der Neuen Schönhauser Filmproduktion im Auftrag von Bayerischer Rundfunk, ARD Degeto und ORF.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003