Falling Walls Lab Austria – Zweites Ticket nach Berlin in Alpbach vergeben

Bianca Grabner konnte Alpbacher Publikum überzeugen – Julia Pazmandi vom CeMM gewann bereits im April

Wien (OTS) - Das Rennen um ein zweites Ticket zum Falling Walls Lab Finale in Berlin ist entschieden: Bianca Grabner von der TU Graz konnte im Rahmen der Alpbacher Technologiegespräche am 22. August mit ihrer Idee zu neuen Ansätzen in der pharmazeutischen Wirkstoffsynthese das Publikum überzeugen. Neben der Siegerin der Österreich-Vorrunde im April, Julia Pazmandi, bewiesen die drei KandidatInnen David Nderu, Bianca Grabner und Laurin Herbsthofer großes Potenzial und präsentierten im Rahmen von dreiminütigen Pitches ihre Innovationen.

„Das Falling Walls Lab ist ein großartiges Event um junge ForscherInnen zu ermutigen, ihre Ideen auf internationaler Ebene zu diskutieren. Gute Forschung allein reicht nicht aus“, sagt Prof. Wolfgang Knoll, Managing Director des AIT Austrian Institute of Technology und Organisator der Alpbacher Technologiegespräche.

Komplettiert wurde die Falling Walls Plenary Session in Alpbach durch die Teilnahme dreier KandidatInnen der Alpbach Summer School on Entrepreneurship von Hermann Hauser – Julie Rosser, Daniel Grunenberg und Sumeet Kumar. Hier konnten sich Rosser und Grunenberg mit ihren Pitches „Pregenerate accelerates drug development for arthritis“ und „CURRATEC“ durchsetzen und werden beim Falling Walls Venture in Berlin präsentieren, einer Plattform für aufstrebende Start-ups.

Freie Fahrt zum Falling Walls Lab Finale

Bianca Grabner fährt nun gemeinsam mit Julia Pazmandi zum Falling Walls Lab Finale am 8. November nach Berlin. Die jungen Talente nutzen das innovative Umfeld des internationalen Labs und können sich mit renommierten Expertinnen und Experten von der Harvard Business School, der TU München und der New York University vernetzen. Insgesamt werden über 100 FinalistInnen vor der ausgewählten Fachjury in Berlin präsentieren. Am Ende des Finales werden drei GewinnerInnen gekürt, die mit dem Titel „Falling Walls Young Innovator of the Year“ ausgezeichnet werden.

Über die Alpbacher Technologiegespräche

Die Alpbacher Technologiegespräche gelten als führendes Symposium der heimischen Forschungs-, Technologie- und Innovations-Community. Sie werden vom AIT Austrian Institute of Technology und ORF Radio Österreich 1 in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Forum Alpbach veranstaltet.

Dieses Jahr finden die Alpbacher Technologiegespräche unter dem Motto „Freiheit und Sicherheit“ von 22. bis 24. August statt. Gut 1.000 TeilnehmerInnen lassen sich von spannenden Vorträgen inspirieren.

Weitere Informationen:

https://www.alpbach.org/de/forum/forum2019/

Rückfragen & Kontakt:

Philipp Marxgut
Falling Walls Lab Austria
T +43 1 59991 600, marxgut@csh.ac.at

Michael H. Hlava
Alpbacher Technologiegespräche
T +43 (0)50550 4014, michael.h.hlava@ait.ac.at

Silvia Haselhuhn
Alpbacher Technologiegespräche
T +43 (0)50550 4831, silvia.haselhuhn@ait.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARC0001