OeAD vernetzt österreichische Forschung mit chinesischen High Potentials

Alpbach (OTS) - Der OeAD unterstützt bei der Suche nach hochqualifizierten Fachkräften. Am 21. August 2019 lud OeAD-Chef Jakob Calice rund 20 chinesische Stipendiat/innen des Europäischen Forums Alpbach zu einer Diskussionsrunde mit der österreichischen Wirtschaft. Im Fokus standen die Angebote des OeAD für Studium und Praktikum in Österreich und die Bedarfe der heimischen Unternehmen.

Weitere Bilder in der APA-Fotogalerie

Rückfragen & Kontakt:

OeAD (Österreichischer Austauschdienst)-GmbH
Mag. Rita Michlits
Leitung Kommunikation
+4366488735941
rita.michlits@oead.at
www.oead.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LLL0001