„Eco“ über Kulturförderungen, beliebtes Bargeld und Sommerurlaub in den Bergen

Am 22. August um 22.25 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Dieter Bornemann präsentiert das ORF-Wirtschaftsmagazin „Eco“ am Donnerstag, dem 22. August 2019, um 22.25 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Kampf um Kulturgelder: Wer von den Förderungen wirklich profitiert

Mit rund 4,5 Millionen Euro wird die Motorsporterlebniswelt „Motohall“ von KTM, dem größten Motorradhersteller Europas, gefördert. 1,8 Millionen Euro kommen aus dem Kulturtopf des Landes Oberösterreich. Zugleich wurden vielen oberösterreichischen Kultur-und Musikvereinen ihre Förderungen gekürzt. „Eco“ zeigt, wie öffentliche Kulturgelder verteilt werden und bringt Licht in Österreichs Kulturförderdschungel. Bericht: Elisabeth Lind, Emanuel Liedl.

Beliebtes Bargeld: Warum die Österreicherinnen und Österreicher daran festhalten

90 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher zahlen am liebsten bar. Es wird sogar überlegt, das Bargeld in der österreichischen Verfassung zu verankern. Trotzdem wird es immer einfacher, bargeldlos mit Handy, Bankomat- und Kreditkarte zu zahlen. Doch in Österreich hält man an den Scheinen und Münzen fest – aus Gewohnheit, Überzeugung, Sicherheits- und Datenschutzgründen. Bericht: Emanuel Liedl.

Sommerurlaub in den Bergen: Von Hütte bis Luxus-Chalet

Kein Strom, kein fließendes Warmwasser und ein Plumpsklo – ursprüngliche Almhütten sind ein Touristenhit. Doch es gibt auch einen gegenläufigen Trend: Luxus-Almhäuschen mit offenem Kamin, privater Sauna und Whirlpool. Mit 77 Millionen Nächtigungen verzeichnet der Sommertourismus in Österreich seit Jahren kontinuierliche Steigerungen. Nicht nur weil die Angebote vielfältiger geworden sind, sondern auch, weil immer mehr Menschen Berge und Natur als Kraftquelle schätzen. Bericht: Sabine Zink.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005