Unterstützung für die junge Tourismus-Generation

HOGAST-NEXT am 20. Oktober an der FH Salzburg

Wer sich zur Leitung eines Hotels oder Restaurants entschließt, übernimmt eine große Verantwortung. Wir wollen Menschen, die diesen Schritt wagen, bestmöglich unterstützen
Barbara Schenk, HOGAST-Vorständin
Unsere jungen Mitglieder sollen bei HOGAST-NEXT nicht nur von den Vorträgen der Experten profitieren. Genauso wichtig ist der Erfahrungsaustausch, durch den man viele interessante Inputs in den Arbeitsalltag mitnehmen kann
Barbara Schenk, HOGAST-Vorständin

Anif/Salzburg/Puch (OTS) - Die HOGAST veranstaltet am 20. Oktober zum dritten Mal das Jungunternehmer-Event „HOGAST-NEXT“. Die Veranstaltung an der FH Salzburg soll Unternehmensnachfolgern in Mitgliedsbetrieben der Einkaufsgenossenschaft den Start in ihr Leben als Hoteliers oder Gastronomen erleichtern. Vier Referenten werden den Teilnehmern Tipps für Unternehmensführung, Marketing und Innovation in ihren Betrieben geben.

Wer sich zur Leitung eines Hotels oder Restaurants entschließt, übernimmt eine große Verantwortung. Wir wollen Menschen, die diesen Schritt wagen, bestmöglich unterstützen“, sagt HOGAST-Vorständin Barbara Schenk. Die Genossenschaft geht daher nicht nur mit HOGAST-NEXT auf die junge Generation zu. Schon im Juni hat man für die „neuen Tourismus-Gesichter“ eine kulinarische Entdeckungsreise nach London organisiert. Und auch mit ihrem Digitalisierungsschwerpunkt nimmt sich die HOGAST der künftigen Gastgeber und ihrer Herausforderungen an.

Aufruf zum „kreativen Ungehorsam“

Beim HOGAST-NEXT-Event beleuchtet die deutsche Zukunftsforscherin Anja Kirig Entwicklungen im Tourismus in den nächsten Jahren. Sie ist überzeugt, dass Trends wie Gesundheit oder das neue Klimabewusstsein auch das Urlaubsverhalten verändern. Unternehmensberater Hans-Jürgen Hartauer empfiehlt als Reaktion auf diese Veränderungen „kreativen Ungehorsam“. Sein spannender Leitsatz: Man gewinnt den Wettbewerb, wenn man ihn verlässt.

TV-Gesicht als Nachhaltigkeitsbotschafter

Diesem Credo folgt Florian Kaps schon lange. Der ausgebildete Biologe hat sich mittlerweile der analogen Fotografie verschrieben. Dementsprechend kritisch sieht er die „Verpixelung“ der Gesellschaft im digitalen Zeitalter und fordert ein „Comeback der Realität“. Martin Rohla, bekannt aus der Fernsehsendung „2 Minuten – 2 Millionen“, geht noch einen Schritt weiter. Er hält nur Produkte und Dienstleistungen für zukunftsfähig, die einen ökosozialen Zweck erfüllen.

Blind Dates in der Salzburger Altstadt

Schon am Vorabend der Veranstaltung treffen sich die Teilnehmer – zufällig zusammengewürfelt – zu „Gruppen-Dates“ in Salzburger Innenstadt-Lokalen. Damit wird der Dialog zwischen den Jungunternehmern und Unternehmensnachfolgern gefördert. „Unsere jungen Mitglieder sollen bei HOGAST-NEXT nicht nur von den Vorträgen der Experten profitieren. Genauso wichtig ist der Erfahrungsaustausch, durch den man viele interessante Inputs in den Arbeitsalltag mitnehmen kann“, sagt Barbara Schenk.

HOGAST-NEXT wird durch das Engagement mehrerer HOGAST-Lieferpartner, insbesondere der Firma Kapsch als Hauptsponsor, sowie durch die enge Zusammenarbeit mit der FH Salzburg ermöglicht. Weitere Informationen finden Sie auf der Website events.hogast.at/next2019. Die Veranstaltung richtet sich exklusiv an Mitglieder der HOGAST-Unternehmensgruppe und Studenten der Fachhochschule.

Die HOGAST im Detail

Die HOGAST ist mit rund 3.000 Mitgliedsbetrieben und einem Umsatz von 976,3 Millionen Euro die Einkaufsorganisation für Hotellerie und Gastronomie in Österreich. Den süddeutschen Raum betreut das Tochterunternehmen mit Sitz in München. Teil der HOGAST-Gruppe sind außerdem die HOTEL GASTRO POOL speziell für kleinere und mittelständische Hotels und Gastronomiebetriebe sowie die HANDOVER für Einrichtungen im Pflegebereich. Mitgliedsbetriebe profitieren von besten Konditionen im Einkauf und optimierte Prozesse. Dafür bündelt die HOGAST das Einkaufsvolumen in allen wichtigen Bereichen – von F&B über Non-Food-Güter bis hin zu Energie und Versicherungen. Zentrales Element der Dienstleistungen ist die lieferantenübergreifende Online-Bestellplattform EasyGoing. Darüber hinaus bietet die HOGAST wertvolle Beratung und Services zu einzelnen Themen wie Bauprojekten, Energieeffizienz, Personal und Vermarktung.

HOGAST-NEXT

Das HOGAST-Event für Jungunternehmer und Unternehmensnachfolger in Kooperation mit der FH Salzburg

Datum: 20.11.2019

Ort: FH Salzburg
Puch-Urstein, Österreich

Url: https://events.hogast.at/next2019

Rückfragen & Kontakt:

HOGAST Einkaufsgenossenschaft f.d. Hotel- und Gastgewerbe reg.Gen.m.b.H
Mag. (FH) Dietmar Winkler, MAS
Bereichsleiter Marketing/Kommunikation
Tel.: +43 (0)6246 8963 451
dietmar.winkler@hogast.at
www.hogast.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | T440001