NÖGKK trauert um Rudolf Hundstorfer

NÖ Gebietskrankenkasse bestürzt über unerwartetes Ableben des ehemaligen Sozialministers

St. Pölten (OTS) - Überraschend und bedrückend ist die Nachricht vom Tod Rudolf Hundstorfers. Gerhard Hutter, Obmann der NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK), und Direktor Günter Steindl zeigen sich tief betroffen: „Rudolf Hundstorfer war ein engagierter und zugänglicher Politiker. Als Sozialminister hat er große Meilensteine für die Sozialversicherung erreicht, aber auch abseits dieser wichtigen politischen Funktion hatte er immer ein offenes Ohr und eine klare Stimme für Gesundheitsthemen.“

Echte staatliche Sozialpolitik und Chancengleichheit waren für Hundstorfer zentrale Anliegen im Gesundheitswesen, die er stets sachlich und fair vertrat. „Hundstorfers Bestreben war immer durch die Werte der Solidarität und der Festigung der sozialen Sicherheit bestimmt. Sein Einsatz für die Versicherten in unserem Staat ist beispiellos, die Arbeit für Niederösterreich besonders wichtig. Wir sind in dieser schweren Zeit in Gedanken bei seiner Familie und wünschen ihr viel Kraft. Uns allen wird er als Politiker, als Minister und als Mensch immer in guter Erinnerung bleiben“, so Günter Steindl.

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Gebietskrankenkasse
Öffentlichkeitsarbeit
050899-5121, Fax: 050899-5181
oea@noegkk.at
www.noegkk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGK0001