Hacker zutiefst bestürzt über Ableben von Rudolf Hundstorfer

Sozial- und Gesundheitsstadtrat: "Er war ein Sozialpartner im besten Sinne und ein Freund, der jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stand"

Wien (OTS) - Zutiefst bestürzt zeigt sich Wiens Sozial- und Gesundheitsstadtrat Peter Hacker über den plötzlichen Tod von Rudolf Hundstorfer. „Er war ein Förderer und Unterstützer, er war ein Freund“, so Hacker, der der Familie von Hundstorfer seine tief empfundene Trauer ausdrückte.

„Rudolf Hundstorfer war ein Sozialpartner im besten Sinne und ein Freund, der einem jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stand. Auch in schwierigen Situationen hat er immer eine Lösung und das Verbindende gesucht und sehr oft gefunden. Rudi Hundstorfer hat sich Zeit seines Lebens für die Menschen stark gemacht, die nicht auf die Butterseite gefallen sind; als Gewerkschafter, als Minister und bis zuletzt als Präsident der Volkshilfe Wien. Ein großartiger Mensch ist von uns gegangen“, so Hacker.

Rückfragen & Kontakt:

Norbert Schnurrer
Mediensprecher
Stadtrat Peter Hacker
Telefon: 01 4000-81233
E-Mail: norbert.schnurrer@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004