Stadt Wien fördert Grätzl-Projekte mit bis zu 20.000 Euro

Jetzt mitmachen: Jury wählt beste Projekt-Ideen aus, Stadt hilft bei der Umsetzung. Info-Veranstaltung am Freitag

Diese Meldung wurde korrigiert Neufassung in Meldung OTS_20190819_OTS0065

Wien (OTS/RK) - Wien sucht die besten Ideen fürs Grätzl: Wie kann die Nachbarschaft noch lebenswerter werden? Wie bringt man Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund zusammen, die oft nur wenige Türen voneinander entfernt wohnen? Für die besten Ideen zur „Sozialen Innovation“ gibt es zwischen 2.000 und 20.000 Euro Förderung von der Stadt.

Am Freitag, 23. August 2019, findet im „Dachverband Wiener Sozialeinrichtungen“ (7., Seidengasse 9) um 18 Uhr ein Info-Abend zum Projekt statt.

Vorschläge können unter www.dachverband.at/soziale-innovation-wien online eingereicht werden. Einsendeschluss für die Grätzl-Ideen ist der 15. Oktober. Mitmachen können Projekt-Teams mit mindestens zwei Personen, Vereine, Bildungseinrichtungen oder Unternehmen. Eine Jury wählt die besten Projekte aus.

Weitere Informationen: https://www.soziale-innovation-wien.at/

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
dr@ma53.wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004