PK zur Studie „climApro“ - Klimaschonende Produktion, 20.8.2019, um 10:00 Uhr, Saal 5, WKÖ

Wien (OTS) - Treibhausgase sind eine globale Herausforderung. Es gibt zwar gemeinsame weltweite Vereinbarungen (Paris Agreement 2016), bei Fortschritten und Maßnahmen zur CO2-Reduktion blickt man aber immer mit kritischen Augen auf einzelne Nationalstaaten.

Die WKÖ hat 2017 die Studie „climAconsum“ präsentiert und aufgezeigt, dass nationale Treibhausgasbilanzen alleine die Entwicklungen nur ungenügend darstellen. In einer konsumbasierten Betrachtung verschlechtert sich die österreichische Klimabilanz massiv, das heißt: Unser Konsum verursacht global mehr Treibhausgase, als offiziell ausgewiesen.

In den vergangenen eineinhalb Jahren hat das Institut für Industrielle Ökologie im Auftrag von Industriesparte und Fachverbänden nun in drei Szenarien der Studie „climApro“ geprüft, wie groß die Unterschiede (insbesondere bei der Herstellung von Zwischenprodukten und Endprodukten) tatsächlich sind – und welches Potenzial ein verstärkter Aufbau von Wertschöpfungsketten in Österreich im Hinblick auf klimaschonendere Produktion hätte. Zusätzlich wurden mögliche negative Auswirkungen einer Verlagerung von Produktionsstätten ins Ausland analysiert.

Die Ergebnisse dieser Studie wollen wir Ihnen im Rahmen einer

PRESSEKONFERENZ

mit

Mag. Robert Schmid

Umweltsprecher der WKÖ-Bundessparte Industrie, Geschäftsführer Baumit-Gruppe, Schmid Industrie Holding

Mag. Andreas Mörk

Geschäftsführer der WKÖ-Bundessparte Industrie

Univ. Doz. Dr. Stefan Schwarzer

Leiter der Umweltpolitischen Abteilung der WKÖ

am Dienstag, 20.8.2019, um 10:00 Uhr

in der Wirtschaftskammer Österreich, Saal 5 (Zwischengeschoß), Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien

präsentieren. Die beiden Autoren der Studie Univ. Doz. Dr. Andreas Windsperger und DI Bernhard Windsperger (Institut für Industrielle Ökologie) werden für Ihre Detailfragen zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Zu- oder Absage an dmc_pr@wko.at oder unter Tel.: 0590900/DW 4462

Rückfragen & Kontakt:

DMC – Data & Media Center DMC
Wirtschaftskammer Österreich
T 05 90 900 – 4462
E DMC_PR@wko.at

Aktuelle News aus der Wirtschaft für die Wirtschaft – http://news.wko.at/oe

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001