Vilimsky zu Felipe: „Weg für Schwarz-Grün ist bereits geebnet“

„Nur eine starke FPÖ kann eine schwarz-grüne Mehrheit verhindern“

Wien (OTS) - „Nachdem die grüne Landeshauptmann-Stellvertreterin aus Tirol, Ingrid Felipe, einen Kursschwenk vollzogen hat und nun doch eine Koalition mit der ÖVP und Sebastian Kurz möchte, zeigt sich, dass der Weg für diese Koalitionsform bereits geebnet ist. Dies sollte ein Warnsignal an alle Wählerinnen und Wähler sein. Nur eine starke FPÖ kann eine schwarz-grüne Mehrheit und damit diese Koalitionsform verhindern“, so der freiheitliche Generalsekretär Harald Vilimsky.

„Die Folgen einer schwarz-grünen Regierung wären katastrophal und ein Rückschritt des erfolgreichen Weges, den wir für Österreich eingeschlagen haben. Massive Belastungen, zum Beispiel für Pendler oder auch die Rückkehr zur unverantwortlichen Willkommens- und Asylpolitik sind nur zwei Beispiele, die den Österreicherinnen und Österreichern bei so einer Regierung drohen würden und nicht gut für unser Land wären. „Damit es nicht soweit kommt, braucht es eine starke FPÖ. Nur mit der FPÖ ist garantiert, dass der erfolgreiche Reformweg für Österreich fortgesetzt wird“, so Vilimsky.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003