Randalierer setzt bei Festnahme Widerstand

Wien (OTS) - Zeugen verständigten die Polizei, weil ein Tatverdächtiger offenbar mehrere Fenster einer Wohnhausanlage eingeschlagen hatte. Beim Eintreffen der Beamten verhielt sich der 30-jährige mutmaßliche Täter (Stbg.: Nordmazedonien) hochgradig aggressiv und attackierte die Polizisten. Er wurde unter Anwendung von Körperkraft festgenommen, wobei er sich der Festnahme mit Fußtritten zu widersetzen versuchte. Aufgrund seines anhaltend aggressiven Verhaltens wurde der Festgenommene in eine Sicherheitsverwahrzelle (sogenannte „Gummizelle“) verbracht.
Der Mann wurde wegen versuchten Widerstands gegen die Staatsgewalt, Sachbeschädigung und aufgrund mehrerer Verwaltungsdelikte zur Anzeige gebracht.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien
Pressestelle
Revierinspektor Harald Sörös MA
Telefon: 01 31310 72133
E-Mail: harald.soeroes@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003