Int. Gartenbaumesse Tulln mit Europas größter Blumenschau – NUR von 29. August bis 2. September 2019

Obst und Gemüse im eigenen Garten

Tulln (OTS) -

Der wichtigste Event im Gartenjahr 2019

Die Int. Gartenbaumesse Tulln ist der wichtigste Termin für alle Hobbygärtner und Gartenprofis, denn die Herbstzeit ist die beste Pflanzzeit! 530 Aussteller präsentieren alle Trends rund um die Themen Garten und Pflanzen. Angefangen von Blumen, Pflanzen, Obst, Gemüse bis hin zu Pools und Gartenmöbel. Mit 200.000 Blumen wird eine ganze Halle auf Europas größter Blumenschau von den besten österreichischen Gärtnern und Floristen unter dem Motto: „Welt der Tiere“ in eine einzigartige Blütenpracht verwandelt.

Alles Bio aus dem eigenen Garten

Selbst auf einem Balkon oder einer kleinen Terrasse lässt sich ein kleines Hochbeet aufbauen. Hierfür gibt es spezielle Balkonhochbeete, die entweder mit Blumen oder auch mit Nutzpflanzen wie Zucchini, Mini Gurken, Cocktail- oder Kirschtomaten, sowie Beerenobst bepflanzt werden können. Verschiedene Kräuter wie Schnittlauch, Petersilie, Salbei oder Basilikum versprechen auch Anfängern gute Erfolge. Ein Geheimtipp sind Kürbisse und Zucchini – diese wuchern und brauchen nicht viel Pflege. Der Anbau von eigenem Obst und Gemüse hat noch weitere Vorteile: Es kommt Bio und Frisch auf den Tisch. Bio-Obst und Gemüse haben in der Regel einen höheren Anteil an Antioxidation, Vitaminen und bioaktiven Stoffen. Damit sind diese deutlich gesünder und nahrhafter für den Körper und wesentlicher Bestandteil einer gesunden Ernährung. Auf der Int. Gartenbaumesse Tulln erhalten Sie wertvolle Tipps, wie Sie Ihr Bio-Obst und Gemüse auf Balkon, Terrasse oder im eigenen Garten pflanzen und mit einer erfolgreichen Ernte rechnen können.

Arche Noah - Sortenerhaltung für Kulturgutbewahrung

Das Samenarchiv birgt einen Schatz von über 5.500 verschiedenen Kulturpflanzensorten. Die wichtigste Aufgabe besteht darin, den Bestand gefährdeter Pflanzenarten und -sorten zu erhalten. Die Sammlung umfasst Samen, Zwiebeln und Knollen von verschiedenen Herkünften und ist somit eine der größten privaten Kulturpflanzen Samenbanken in ganz Europa. Der Schwerpunkt liegt auf Gemüsesorten, Getreide, Hackfrüchte, Kräuter, Faser- und Färbepflanzen sowie Zierpflanzen viele mit Ursprung in Mittel- und Südosteuropa. Weitere Informationen zur Kulturpflanzenvielfalt von Arche Noah erhält man auf der Int. Gartenbaumesse Tulln.

Ökologisch Gärtnern mit „Natur im Garten“

Informationen zur ökologischen und naturnahen Gartenpflege erhalten die Besucher bei den Experten von „Natur im Garten“ in Halle 8 beim „Natur im Garten“ Infostand sowie im Freigelände beim „Garten on Tour Mobil“. Auf der ORF NÖ-Bühne erfahren die Besucher alles Wissenswerte sowie die neuesten Trends beim ökologischen Garteln.

Übersicht „Natur im Garten“ Vorträge:
• 29. August, 16:30 Uhr
Rückenschonend Gärtnern im Hochbeet, Anna Leithner
• 30. August, 16:30 Uhr
Sicht- und Sonnenschutz mit Pflanzen, Stefan Streicher
• 31. August, 12:00 Uhr
Tipps & Tricks zu Nützlingen und Schädlingen, Gerlinde Koller-Steininger
• 1. September, 12:00 Uhr
Mobiles Grün auf Balkon und Terrasse, Stefan Streicher
• 2. September, 12:00 Uhr
Tipps & Tricks zu Nützlingen und Schädlingen, Gerlinde Koller-Steininger

Die Int. Gartenbaumesse und „Die Garten Tulln“ verschmelzen zu einem Gelände

Wer die Vielfalt und Möglichkeiten der ökologischen Gartengestaltung hautnah erleben will ist auf der Garten Tulln – der „Natur im Garten“ Erlebniswelt – herzlich willkommen. Mehr als 65 ökologische Schaugärten warten auf die Garteninteressierten. Vom Urbanen Garten über den Englischen Garten bis hin zum Bauerngarten ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Über „Natur im Garten“

„Natur im Garten“ setzt sich seit 20 Jahren für die Ökologisierung der Gärten und Grünräume und die Förderung der Artenvielfalt in Niederösterreich ein. Die „Natur im Garten“ Plakette ist eine Auszeichnung für naturnah gestaltete und gepflegte Gärten. Über 15.900 Plaketten mit dem Igel zieren als sichtbares Zeichen die Gartenzäune in ganz Niederösterreich. Neben Privatgärten unterstützt „Natur im Garten“ die heimischen Gemeinden beim Umweltschutz. „Durch die ökologische Pflege der Gärten und Grünräume wird unser Niederösterreich noch lebenswerter“, so Landesrat Martin Eichtinger.

Tulln ist DIE Gartenstadt Österreichs

Mit viel Engagement und Leidenschaft lässt die Stadt – gemeinsam mit ihren touristischen Leistungsträgern – die Gartenregion Tulln das ganze Jahr über aufblühen, zeigt geballte Gartenkompetenz und ist somit Anziehungspunkt für Gartenfreunde aus dem ganzen Land. Mit der Int. Gartenbaumesse Tulln, der Garten Tulln, der prächtig blühenden Donaulände, mit den Gartenfestwochen und handfester Gartenkompetenz bei den führenden Gartenbaubetrieben.

Int. Gartenbaumesse Tulln mit Europas größter Blumenschau

Öffnungszeiten:
NUR von Donnerstag, 29. August bis Montag, 2. September 2019
Täglich geöffnet von 9.00 - 18.00 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene EUR 13,-
Gruppen (ab 20 Pers.) und Senioren, Studenten: EUR 11,-
Jugendliche von 6 - 15 Jahren: EUR 3,-
Kinder bis 6 Jahre: Eintritt frei

Rückfragen & Kontakt:

MESSE TULLN GmbH
Barbara Nehyba, MSc
Leitung Kommunikation
02272/624030
barbara.nehyba@messetulln.at
www.messe-tulln.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TUL0001