Alpbach: TU Austria macht Cybersecurity zum Thema

TU Austria, ein Zusammenschluss von TU Wien, TU Graz und Montanuniversität Leoben, veranstaltet eine Breakout-Session über IT-Sicherheit bei den Technologiegesprächen in Alpbach.

Wien/Leoben/Graz (OTS) - Wie sich freier Datenaustausch und IT-Sicherheit verbinden lassen wird am 23. August 2019 bei den Alpbacher Technologiegesprächen diskutiert. Die TU Austria, ein Verein, zu dem sich die TU Wien, die TU Graz und die Montanuniversität Leoben zusammengeschlossen haben, veranstaltet eine hochrangig besetzte Breakout Session und einen Workshop. Es geht dabei um viele unterschiedlichen Aspekte, die für Cybersecurity eine wesentliche Rolle spielen – von Kryptographie bis Softwaredesign, von juristischen Fragen bis zur Ethik.

Cybersecurity, Privacy, Ethics – Opportunities and Threats for a Digital Society

Breakout Session, Technologiegespräche Europäisches Forum Alpbach (in englischer Sprache)
23.08.2019, 13:15-17:30, Hauptschule

  • Edgar Weippl
    Research Director, SBA Research gGmbH; Associate Professor, Institute of Information Systems Engineering, TU Wien, Vienna

  • Dominik Engel
    Research Director, Center for Secure Energy Informatics, Salzburg University of Applied Sciences, Salzburg

  • Katharina Krombholz
    FacultyTenure Track, Head of Usable Security Research Group, CISPA-Helmholtz Center for Information Security, Saarbrücken

  • Michele Loi
    Postdoctoral Researcher, Project Coordinator CANVAS-Project, Institute of Biomedical Ethics and History of Medicine, University of Zurich, Zurich

  • Matteo Maffei
    Professor, Research Unit of Security and Privacy, TU Wien, Vienna

  • Stefan Mangard
    Professor, Institute of Applied Information Processing and Communications, Graz University Of Technology, Graz

  • Joe Pichlmayr
    Chief Executive Officer, IKARUS Security Software GmbH, Vienna; Evangelist, Austria IT Security Hub, St. Pölten

  • Marjo Rauhala
    Research Ethics Coordinator, TU Wien, Vienna

  • Koordination: Elisabeth Schludermann
    Research and Transfer Support Office, TU Wien, Vienna

Detailinformation: https://bit.ly/2KvP2B0

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Elisabeth Schludermann
Forschungs-, Technologie- und Innovationssupport
Technische Universität Wien
T: +43-1-58801-41534
elisabeth.schludermann@tuwien.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003