Arbeiten für Fahrbahnerneuerung der B 210 zwischen Oeynhausen und Ebreichsdorf starten Ende August

Baukosten übernimmt das Land Niederösterreich

St. Pölten (OTS/NLK) - Auf Grund des Alters der Straßenkonstruktion und den Fahrbahnschäden entspricht die Fahrbahn der B 210 zwischen Oeynhausen und Ebreichsdorf nicht mehr den heutigen modernen Verkehrserfordernissen. Aus diesem Grund hat sich der NÖ Straßendienst dazu entschlossen, drei Abschnitte der B 210 zwischen Oeynhausen und Ebreichsdorf zu sanieren. Die B 210 ist in diesem Bereich mit einem Verkehrsaufkommen von über 8.000 Fahrzeugen am Tag frequentiert.

Am 26. August starten die Bauarbeiten für die Fahrbahnerneuerung der B 210. Dabei wird unter Beibehaltung der bestehenden Fahrbahnbreite auf einer Sanierungsfläche von rund 57.000 Quadratmetern die Fahrbahn abgefräst und eine zehn Zentimeter starke Binderschicht und eine drei Zentimeter starke Belagsschicht wieder eingebaut. Im Kreuzungsbereich der B17 mit der B 210 werden die Betonfelder saniert. Abschließend wird noch das Bankett erneuert und die erforderliche Bodenmarkierung aufgebracht. Die Arbeiten für die Fahrbahnerneuerung werden von der Firma Swietelsky aus Trumau in einer Bauzeit von rund drei Wochen ausgeführt. Die Gesamtbaukosten von rund 1.850.000 Euro werden zur Gänze vom Land Niederösterreich getragen. Die Fräsarbeiten werden unter Verkehr ausgeführt. Für den Asphalteinbau werden die einzelnen Abschnitte gesperrt und Umleitungen eingerichtet.

Nähere Informationen beim Amt der NÖ Landesregierung, NÖ Straßendienst, Gerhard Fichtinger, Telefon 0676/812 60141, E-Mail gerhard.fichtinger@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005