Bundesjugendvertretung zum Tag der Jugend: Lebensgrundlage junger Menschen sichern!

Forderung konsequenter Maßnahmen zum Klimaschutz

Wien (OTS) - Zum Internationalen Tag der Jugend fordert die Bundesjugendvertretung (BJV) einmal mehr konkrete Schritte für die Umsetzung der Klimaziele. „Die Klimakatastrophe ist jetzt schon Realität. Wir dürfen nicht zulassen, dass unsere Zukunft, insbesondere die von Kindern und Jugendlichen, aufs Spiel gesetzt wird. Der Zeitpunkt zu handeln ist jetzt!“, appelliert BJV-Vorsitzende Isabella Steger an die Politik.

Um die Lebensgrundlage aller und insbesondere jene von Kindern und Jugendlichen zu sichern, müssen bei allen politischen Entscheidungen die Auswirkungen auf das Klima bedacht werden. So unterstützt die BJV auch die Forderungen des Klimavolksbegehrens, darunter die Verankerung des Klimaschutzes in die Verfassung. Demnach soll bei allen neuen Gesetzen und Verordnungen eine wissenschaftliche und transparente Folgenabschätzung für Klima-, Umwelt- und Artenschutz durchgeführt werden. „Oberste Priorität der Politik muss die Entwicklung einer ambitionierten Klimastrategie sein, die die konsequente Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDGs) verfolgt.“, betont Steger.

„Wir setzen uns dafür ein, dass Kinder und Jugendliche bei Entscheidungen, die sie selbst betreffen, aktiv miteinbezogen werden und mitbestimmen können – das gilt auch beim Klimaschutz“, betont BJV-Vorsitzender Derai Al Nuaimi. Dass junge Menschen Klimapolitik mitgestalten wollen, zeigen die monatelangen Klimastreiks wie „Fridays for Future“. Zusätzlich verweist Al Nuaimi auf Youth Goal #10 „Ein nachhaltiges, grünes Europa.“ Dieses fordert ebenfalls die verbindliche Berücksichtigung von Klimaschutz bei allen politischen Entscheidungen sowie die Beteiligung von Jugendlichen auf allen Ebenen.

Die insgesamt elf europäischen Youth Goals basieren auf der Meinung von über 50.000 jungen Menschen und fassen zusammen, welche Themen Jugendliche in Europa bewegen und welche politischen Schwerpunkte ihnen wichtig sind.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesjugendvertretung
Anna Pranic
Öffentlichkeitsarbeit
01 214 44 99 - 15 // 0676 880 11 1141
presse@bjv.at
www.bjv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BJV0001