Korosec: Attraktivierung von Kassenärzten notwendig

Genug Mediziner vorhanden, aber das System muss reformiert werden - Stadtrat Hacker muss Honorarerhöhung 2020 sicherstellen

Wien (OTS) - ÖVP Gesundheitssprecherin Ingrid Korosec spricht sich gegen ein Wahlarzt-Verbot aus und betont die Notwendigkeit der Attraktivierung von Kassenarztstellen. „Wir haben eine der höchsten Ärztedichten Europas. Es braucht nicht mehr Ärzte, sondern das System muss reformiert werden“, so Korosec, die insbesondere durch eine finanzielle Besserstellung von Allgemeinmedizinern die Wiener Spitäler und Ambulanzen entlasten möchte.

Auch wenn Ärzte über die Sozialversicherungen finanziert werden, kann laut Korosec Stadtrat Hacker dieses System stützen, indem er die für 2020 vereinbarten Honorarerhöhungen fixiert: „Die Erhöhung für das Jahr 2020 ist an die finanzielle Zusage der Stadt Wien gebunden. In einem ersten Schritt zur Verbesserung der Situation muss Stadtrat Hacker diese Finanzierung freigeben und so seinen Beitrag zur Attraktivierung leisten“, so Korosec abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Michael Ulrich, MSc
Leitung Kommunikation & Presse
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001