Freiheitliche Wirtschaft (FW) zu Neos und Fachkräftemangel: Thema richtig erkannt, leider nicht ausreichend recherchiert!

WKO-VP-Krenn: Bei der Lehrlingsausbildung sind wir mit der „Trialen Akademie“ schon längst einen Schritt weiter!

Wien (OTS) - „Unbestritten ist die Tatsache, dass es effektiv einen Lehrlingsmangel gibt. Hauptverantwortlich dafür sind die rot-schwarzen Regierungen mit falschen Zielsetzungen bei den Ausbildungsinhalten an den Pflichtschulen und dem Umstand, dass der Lehre ein schlechtes Image verpasst wurde. Zusätzlich wurde auch der betrieblichen Lehrlingsausbildung vielfach Unterstützung und ein guter Stellenwert versagt. In den letzten 1,5 Jahren hat die türkis-blaue Regierung mit der Novelle des Berufsausbildungsgesetzes und zahlreichen Maßnahmenpaketen für die Lehrlingsausbildung gemeinsam mit der Wirtschaftskammer als Standortpartner die Notbremse gezogen!“, so der Bundesobmann der Freiheitlichen Wirtschaft (FW) und Vizepräsident der Wirtschaftskammer Österreich, Matthias Krenn.

„Die Freiheitliche Wirtschaft hat laufend in diversen Wirtschaftsparlamenten Anträge und Konzepte zur Behebung des Fachkräftemangels vorgelegt. Im Juni 2019 wurde auf WKÖ-Ebene unsere Vision der österreichweiten „Trialen Akademie“ beschlossen. Die duale Akademie wird um dringend notwendige digitale Kompetenzen erweitert. Damit wurde bereits vor Monaten der Grundstein für eine Trendwende bei den Fachkräften von morgen gelegt. Als Interessensvertreter und Standortpartner sind wir in der Wirtschaftskammer schon einen Schritt weiter und haben nicht mehr nur eine Vision, sondern ein Programm und eine Plattform, wo echte Umsetzung stattfindet!“, so Krenn abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliche Wirtschaft - DIE NEUE FREIHEIT
Pressesprecher Andreas Bussek
Tel: 01/4082520-16, Mobil: 0043 664 88872020
bussek@fw.at
http://www.fw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFW0001