Fabriks- und Laborbesichtigung von VAPORESSO

Shenzhen, China (ots/PRNewswire) - Zum ersten Mal seit Gründung der Marke lud VAPORESSO Julio Ruades Esteban, einer der führenden Prüfer der Vaping-Branche, für eine gründliche Besichtigung der VAPORESSO-Fabrik in Shenzhen, China, ein und bat ihn, einige seiner Erfahrungen zu teilen.

Die Fabrik des größten Herstellers der Vaping-Branche in China kann ab sofort von Prüfern besichtigt werden.

Die gesamte Besichtigung umschloss die Fabrik, das Lager und das Labor von VAPORESSO. Nach mehreren Besichtigungstagen gab Julio Ruades Esteban seine Bewertung der Einrichtungen bekannt:

"Alle Vorurteile gegenüber chinesischen Fabriken wurden bei Betreten der Fabrik aus dem Weg geräumt. Mir fiel sofort auf, wie ernst Sauberkeit genommen wird. Als Allererstes musste ich staubdichte Kleidung überziehen und durch eine Luftschleuse gehen, was meiner Meinung nach neue Sauberkeitsmaßstäbe setzt."

"Je mehr ich von der Fabrik sah, umso überzeugter war ich von dem, was ich zu hören und sehen bekam. Die Fertigungsstraßen waren unglaublich groß und in der gesamten Werkhalle herrschte eine intensive Arbeitsatmosphäre!"

Bevor Besucher Fabriken von VAPORESSO betreten dürfen, müssen sie gemäß der Sauberkeitsroutine antistatische Anzüge überziehen und durch eine Luftschleuse gehen. So wird sichergestellt, dass keine Staubpartikel in die Fabrik gelangen, die Einfluss auf die Produktqualität nehmen könnten. In der Fabrik haben sämtliche Arbeiter und Aufseher ihnen spezifisch zugewiesene Arbeitsbereiche, sodass die Anzahl der Produktionsfehler minimiert wird. So arbeitet beispielsweise ein Team von zehn Mitarbeitern an nur einer Spule. Jedes Produkt wird in mehreren Phasen verschiedenen Tests unterzogen, wodurch die branchenweit geringste Ausschussquote erreicht wird.

"Am tiefsten war ich davon beeindruckt, dass VAPORESSO Geräte entwickelt hat, um seine eigenen Produkte zu testen. Wenn es keine Maschine gibt, die für die Testzwecke des Unternehmens empfindlich genug sind, stellen sie diese einfach selbst her. Sie prüfen die Batterieaufladung, Langlebigkeit der Geräte und sämtliche E-Flüssigkeiten auf dem Markt, um zu gewährleisten, dass die Materialien für den sich ständig entwickelnden E-Saft-Markt geeignet sind."

Laut Produktionsdirektor David Bu beträgt die monatliche Produktionsleistung von VAPORESSO 2.000 Tanks, 1.500.000 Mods und 8.000.000 Spulen. Daher ist das hohe Maß an Prüfungen und Sauberkeit unabdinglich, um sicherzustellen, dass sämtliche Materialien/Produkte reibungslos hergestellt werden können.

Für ein Unternehmen wie VAPORESSO, das in einem neuen Markt tätig ist, ist gründliche Forschung unverzichtbar, da es noch viele Möglichkeiten zu erschließen gibt. VAPORESSO ist sich dessen bewusst und investiert jedes Jahr über 20 % seines Umsatzes in Innovationen für Forschung und Entwicklung.

"Jedes Produkt ist das Resultat massiver Anstrengungen. Die Marke liegt uns am Herzen und wir hegen grenzenlose Leidenschaft für unsere Vaper."

Laut Aussage von Frau Eve, Vizepräsidentin von VAPORESSO, scheut VAPORESSO keinerlei Bemühungen, einschließlich der Einrichtung einer staubfreien Fabrik entsprechend der höchsten Standards, um seine Versprechen gegenüber Kunden einzuhalten.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/958253/Inside_the_VAPORESSO_factory.jpg

Rückfragen & Kontakt:

Milo Liang
+86-138-0225-3954

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0001