"Goldene Farben, fruchtiger Genuss - Der Weinherbst in Niederösterreich"

Ein "Erlebnis Österreich" am Sonntag, 11. August 2019 um 16.30 Uhr in ORF 2

St. Pölten (OTS) - Bezaubernde Weingärten und traditionelle Kellergassen, moderne Weinarchitektur und zahlreiche Weinfeste bilden den Rahmen für eine spezielle „fünfte Jahreszeit“, den Weinherbst Niederösterreich. Eine Jahreszeit, die schon im Hochsommer, Anfang August, beginnt und bis zu den Weintaufen Mitte November andauert. Das Motto dabei: „Wo jeder Keller eine Schatzkammer ist“…

Ein „Erlebnis Österreich“ aus dem ORF Landesstudio Niederösterreich (Gestaltung: Barbara Baldauf, Kamera: Helmut Muttenthaler, Andreas Kotzmann) zeigt beispielhaft Winzer, ihre Weine und das vielfältige kulinarische Angebot in einigen der schönsten Regionen Niederösterreichs:

*Viktor Fischer vom Biohof Fischer in Wagram an der Traisen ist ein international ausgezeichneter Biowinzer; für ihn sind Schutz und Pflege der tiefgründigen, lebendigen Lössböden die Voraussetzung, um auf 50 Jahre alten Weinstöcken guten Biowein zu produzieren.
Nach alter Tradition werden am Biohof Fischer Rotweine wieder in Holz ausgebaut.

Und ebenfalls Tradition werden soll eine neu eingeführte Laurenzi-Weinverkostung Anfang August…

*Dem Bio-Weinbau verschrieben hat sich auch die Familie Saahs vom Nikolaihof in der Wachau: Nikolaus sen. und seine Frau Christine zählen zu den Pionieren im Demeter-Weinbau, die bereits in den 1970er Jahren nach biodynamischen Richtlinien gearbeitet haben; statt Kunstdünger werden Brennesseljauche und Schachtelhalmtee eingesetzt. Inzwischen produziert Nikolaus jun. ausgezeichnete Weine, die im historischen Weinkeller in einer römischen Unterkirche reifen; sein Bruder Martin verarbeitet die Tränen der Weinstöcke zu einer speziellen Naturkosmetik-Linie.

Dazu werden in diesem ältesten Weingut Österreichs mit fast 2000 Jahren Geschichte Weinherbst-Gäste bewirtet.

*Seit mehr als 350 Jahren besteht das Weingut Fischer in Sooß in der südlichen Thermenregion, seit den 1980er Jahren gilt Christian Fischer hier als Rotwein-Pionier. Vermarktet wird aber auch der grüne Saft unreifer Zweigelt-, Blauer Portugieser- und Pinot Noir-Trauben. Dieser alkoholfreie „Verjus“ ist ein Erfrischungsgetränk, kann aber auch an Stelle von Wein, Essig oder Zitronen zum Kochen verwendet werden.

Und in den Weinherbst-Monaten bietet die Winzerfamilie unter dem Titel „Über den Tellerrand“ abendliche Degustations-Menüs mit passender Weinbegleitung an.

*In Göttlesbrunn in der Weinbauregion Carnuntum führt Birgit Wiederstein mit ihrer Mutter Grete den Familienbetrieb “Weiberwirtschaft“. Hier werden manche der Trauben nach der Lese auch heute noch „fußgestampft“.

Neben Wein werden aber auch Gin, Grappolino und Edelbrände erzeugt. Und die beiden Damen sind – neben zahlreichen anderen Winzern des Ortes – jedes Jahr im November beim Göttlesbrunner Leopoldigang dabei, der Teil des Weinherbstes ist.

*Als „junger, wilder Winzer“ bezeichnet sich Martin Obenaus in Glaubendorf im westlichen Weinviertel. Er lagert Grünen Veltliner im Granit-Natursteinfass und lässt ihn maischevergoren „unchained“, also „entfesselt“ und „frei“. Darüber hinaus baut Martin Obenaus auch Roesler an, eine pilzwiderstandsfähige Weinsorte mit viel Würze und Gerbstoff.

Das Weingut bietet auch „Urlaub beim Winzer“ an – so können Gäste die Arbeit der Weinbauern im Jahreskreislauf hautnah erleben… und den Weinherbst in Niederösterreich auf vielfältige Weise genießen.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
02742/2210 23754
michael.koch@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001