Ottakring: Tschauner-Bühne zeigt „Das Liebesamulett“

Wien (OTS/RK) - Mitte Juni wurde die Sommer-Saison 2019 in der „Tschauner Bühne“ (16., Maroltingergasse 43) gestartet, die bis Samstag, 7. September, dauert. Heute, Mittwoch, geht um 16.00 Uhr eine Kinder-Vorstellung los („Kasperl & Strolchi: Neue Abenteuer“) und ab 19.30 Uhr lachen Erwachsene über das witzige Stück „Die Bürgermeisterin unter der Tuchent“ (Reihe „Stegreif Klassik“). Am Donnerstag, 8. August, ab 19.30 Uhr, führt das allzeit wortgewandte Stegreif-Ensemble den Schwank „Das Liebesamulett“ auf. Wie all die amourösen Verwicklungen ausgehen, wird vorab nicht verraten. Karten für das Kasperl-Theater kosten 6 Euro und bei den Vorstellungen in der Serie „Stegreif Klassik“ sind die Eintrittspreise 25 Euro, 22 Euro und 15 Euro. Auskunft und Reservierung: Telefon 914 54 14, E-Mail karten@tschauner.at.

Heuer feiert die „Tschauner Bühne“ das 110-Jahre-Jubiläum und steht laut Angaben der Betreiber wie eh und je für „Ausdauer, Kreativität, Kultur, Humor und Herzensbildung“. Beworben wird diese Stegreif-Spielstätte als „Wiens schönste Freiluftbühne“. In der Reihe „Stegreif Klassik“ sorgen althergebrachte Possen wie „Blasi, die Sexbombe“ für Amüsement. Stegreif-Impresario Wolfgang Czeloth skizziert die Handlung und dann improvisieren die eloquenten Mimen rund um das Original Emmy Schörg nach Herzenslust. Karten: 25 Euro, 22 Euro und 15 Euro.

In der Serie „Stegreif 2.0.“ gelangt die neue humoristische Produktion „Hotel Tschauner – Die Baustelle“ zur Aufführung. Auf alle Freundinnen und Freunde der zeitgemäßen „Stegreif-Comedy mit Musik, einem Knochen und immer neuen Stargästen“, wartet ein köstliches Bühnenspiel mit der „Hotel-Direktorin“ Lucy McEvil und ihrer Truppe. Karten: 35 Euro, 28 Euro und 20 Euro.

Gleichermaßen sehenswert sind die Musiktheater-Vorstellungen „Tscharleys Tante“ und „Pflanz der Vampire“ (Wiederaufnahme). Karten: 35 Euro, 28 Euro und 20 Euro. „Tschauner“-Gastspiele verschiedenster Künstlerinnen und Künstler (Travestie, Humor, Wienerlied, etc.) runden den bunten Veranstaltungskalender ab. Eintritt: 35 Euro, 31 Euro, 27 Euro. Unterhaltsame Darbietungen für die Kleinen („Kasperl“, „Mogli“, „Panda Panda“, u.v.a.) komplettieren die aktuelle Saison. Karten: 6 Euro bis 9 Euro. Alle Jahre wieder lautet das Motto „Gemma Tschaunern!“. Wer die traditionsreiche Wiener Kultureinrichtung unterstützen will (Mitgliedschaft im Förderverein: 45 Euro, 90 Euro oder 300 Euro), kann per E-Mail nähere Informationen einholen: freundinnen@tschauner.at.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005