Freiheitliche Wirtschaft (FW): Breitbandstrategie 2030 schafft Basis für nachhaltiges Wirtschaftswachstum!

BO-Krenn: Die Stärkung der Kommunikations-Infrastrukturen setzt die Beschäftigungsimpulse für morgen!

Wien (OTS) - „Österreich muss zur Sicherung des Wirtschaftsstandortes zu den weltweit führenden „Digital Nations“ aufschließen. Notwendig ist dazu eine flächendeckende Verfügbarkeit von Gigabit-Anbindungen. Ziel ist es, die Basis für Wirtschaftswachstum zu schaffen und gesellschaftliche Herausforderungen zu meistern.“, sieht der Bundesobmann der Freiheitlichen Wirtschaft (FW) und WKÖ-Vizepräsident, Matthias Krenn, darin die Chance für kleine Unternehmen schneller in neue Marktnischen vorzudringen.

Krenn weiter: „Mit der Breitbandstrategie 2020 hat man dafür bereits die Grundlagen geschaffen. Der Bedarf an der neuen Infrastruktur für die Informationsgesellschaft ist klar gegeben. Schon jetzt ist jeder vierzigste Arbeitsnehmer in der IKT-Branche tätig. Vor allem im gewerblichen Bereich steigt der Bedarf an Zugängen mit hohen Uploadraten. Der Glasfaserausbau und die Verstärkung der Mobilfunknetze sind jene Bereiche, wo die Betreiber am meisten in eine flächendeckende Bereitstellung von starken Netzen mit schnellen Übertragungsgeschwindigkeiten investieren. Die angebotenen und möglichen Förderinstrumente entsprechen einfachen, effizienten und unbürokratischen Methoden und es wird darauf geachtet, dass es zu keinen Beeinträchtigungen von Marktteilnehmern kommt.“ skizziert Krenn den Plan zur Breitbandstrategie 2030.

„Die Freiheitliche Wirtschaft begrüßt das von BM Andreas Reichhardt vorgelegte Strategiepapier 2030 und sieht darin eine würdige Fortführung jener Maßnahmen, die bereits sein Vorgänger, Norbert Hofer, initiiert hat. Das gemeinsame Vorgehen aller Stakeholder ist ein Kernziel dieser Strategie und eine vernünftige Vorgehensweise, um Fehlinvestitionen und Doppelgleisigkeiten zu vermeiden. Das Vorhaben, nur technisch vertretbare Lösungen zu realisieren, schafft Vertrauen in die Umsetzung. Die Synergieeffekte werden für sich sprechen, da entsprechend dem Strategiepapier auf die Möglichkeiten und Chancen der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung eingegangen wird. Kommunikation und der Ausbau von Hochgeschwindigkeitsnetzen sind bedeutende Standort- und Wirtschaftsfaktoren und garantieren das Wirtschaftswachstum von morgen!“, so Krenn abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliche Wirtschaft - DIE NEUE FREIHEIT
Pressesprecher Andreas Bussek
Tel: 01/4082520-16, Mobil: 0043 664 88872020
bussek@fw.at
http://www.fw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFW0001