Körperverletzung mit Messer nach Drogenkonsum in Wohnung

Wien (OTS) - 05.08.2019, 06:30 Uhr

Wien-Leopoldstadt, Untere Augartenstraße

Mehrere Männer dürften in einer Wohnung Suchtgift (vermutlich LSD) konsumiert haben. Der 21-jährige Tatverdächtige (Stbg: Österreich) dürfte in den Morgenstunden alleine erneut LSD konsumiert haben und wurde daraufhin hochgradig aggressiv. Er verletzte zwei noch anwesende Männer (19, 21) mit einem Messer. Der 19-Jährige erlitt eine Schnittverletzung im Schulterbereich, der 21-Jährige an der Hand.
Eines der Opfer konnte die Polizei verständigen, woraufhin ein Großaufgebot an Einsatzkräften entsandt wurde - insgesamt 11 Funkwagenbesatzungen (7 Streifenwägen des Stadtpolizeikommandos Brigittenau, 3 Sektorwägen der WEGA und eine Besatzung der Polizeidiensthundeeinheit). Im Zuge eines Zugriffs wurden alle drei Personen gesichert. Der 21-Jährige, der sich im Zuge der Amtshandlung als mutmaßlicher Täter herausstellte, wurde festgenommen und wegen des Verdachts der absichtlich schweren Körperverletzung angezeigt. In der Wohnung wurden das Tatmesser (Gesamtlänge 19,5 Zentimeter, Klingenlänge 8 Zentimeter) sowie 147 Stück LSD-Trips sichergestellt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestelle
Pressesprecher Harald SÖRÖS
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002