AVISO - Donnerstag, 08.08., 10:00 Uhr: SJ-Wahlkampfstart „Falsche Handelspolitik tötet!“

SJ-Herr: „Österreichische Arbeitsplätze statt Billigfleisch aus Brasilien!“

Wien (OTS) - „Es ist die falsche Wirtschaftspolitik, die unseren Planeten zerstört und der Jugend ihre Zukunft raubt. Superreiche und Großkonzerne, profitieren, während das Klima zusammenbricht“ kritisiert Julia Herr, Vorsitzende der Sozialistischen Jugend, die bei der kommenden Nationalratswahl auf Platz 7 der SPÖ-Bundesliste kandidiert.

„Das Mercosur-Abkommen, mit dem noch mehr brasilianisches Billigfleisch über den Atlantik nach Österreich importiert wird, ist eine Klimabombe und schadet den BäuerInnen im Land. Wir müssen die Umwelt und österreichische Arbeitsplätze schützen und deshalb gegen das Mercosur-Abkommen aufstehen“ so Herr. Am Donnerstag werden AktivistInnen der Sozialistischen Jugend bei der Wahlkampf-Auftakt-Aktion gegen das Mercosur-Abkommen protestieren, in dem sie sich auf schmelzende Eisblöcke an einen Galgen stellen.

„Durch die zerstörerische Wirtschaftspolitik, die den Planeten für die Profite einiger weniger aufheizt, zieht sich die Schlinge immer weiter zu. Damit muss Schluss sein! Das ist der Grund, weshalb die Sozialistische Jugend in den Nationalratswahlkampf geht!“, sagt Herr abschließend. Am Donnerstag wird sie vor Ort für Interviews zur Verfügung stehen.

Wann: Donnerstag, 08.08., 10:00 Uhr
Wo: Mariahilferstraße, Höhe Neubaugasse

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Österreich
Radovan Baloun
SJ-Pressesprecher
+43 664 / 541 70 80
office@sjoe.at
www.sjoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001